beschäumen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

beschäumen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich beschäume
du beschäumst
er, sie, es beschäumt
Präteritum ich beschäumte
Konjunktiv II ich beschäumte
Imperativ Singular beschäum!
beschäume!
Plural beschäumt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beschäumt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beschäumen

Worttrennung:

be·schäu·men, Präteritum: be·schäum·te, Partizip II: be·schäumt

Aussprache:

IPA: [bəˈʃɔɪ̯mən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild beschäumen (Info)
Reime: -ɔɪ̯mən

Bedeutungen:

[1] etwas mit einer lockeren, leichten Substanz, die viel Luft enthält (Schaum) bedecken

Herkunft:

Ableitung vom Verb schäumen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] einschäumen

Beispiele:

[1] „Die Schaum-Feuerlöschanlage muß in der Lage sein, die ganze Ladetankfläche und geborstene Tanks zu beschäumen.[1]
[1] „Das Schwert mit Blut beschäumt, mit Blut die Hand.“ (Schiller)[2]
[1] „[…] so daß der Hauch ihrer Pferde die Rücken und die Räder ihrer Vormänner trifft und beschäumt; denn die Wagen sind klein, zweirädrig, hinten offen, wo der Fahrende eintritt, und stehend die vier neben einander gespannten Rosse lenkt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beschäumen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „beschäumen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: besäumen, beschauen, versäumen