beeumeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

beeumeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich beeumele
du beeumelst
er, sie, es beeumelt
Präteritum ich beeumelte
Konjunktiv II ich beeumelte
Imperativ Singular beeumel!
beeumele!
Plural beeumelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beeumelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beeumeln

Worttrennung:

be·eu·meln, Präteritum: be·eu·mel·te, Partizip II: be·eu·melt

Aussprache:

IPA: [bəˈʔɔɪ̯ml̩n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] reflexiv: viel Vergnügen an etwas finden

Herkunft:

Ableitung vom Verb eumeln mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] amüsieren, beölen, ergötzen, schieflachen

Oberbegriffe:

[1] freuen

Beispiele:

[1] „Und was machen wir mit den schizophrenen Patienten, die in diesen Experimenten bis auf eine hin und wieder einschießende, parathym anmutende Gesichtsbewegung keine große Regung zeigten, aber hinterher berichteten, sie hätten sich seit Jahren nicht mehr so ‚beeumelt‘.[2]
[1] „Worüber sie sich beeumelten! Woran sie ihre Herzen hängten! Kleine, kleinliche Belanglosigkeiten, die ihnen anscheinend ein gutes Gefühl vermittelten und das Leben Versüßten, über die einer wie er aber nur höhnisch lachen konnte.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beeumeln
[*] canoo.net „beeumeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „beeumeln
[1] Duden online „beeumeln

Quellen: