barć

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

barć (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ barć barcie
Genitiv barci barci
Dativ barci barciom
Akkusativ barć barcie
Instrumental barcią barciami
Lokativ barci barciach
Vokativ barci barcie

Worttrennung:

barć, Plural: bar·cie

Aussprache:

IPA: [bart͡ɕ], Plural: [ˈbart͡ɕɛ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild barć (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Imkerei: Baumhöhle in einem lebenden Waldbaum, in der ein Bienenvolk lebt:
[2] Imkerei: Klotzbeute

Herkunft:

seit dem 18. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *brtь, das sich seinerseits auf die indogermanische Wurzel *bʰer- „aushöhlen, bohren“ zurückführen lässt; nordslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit tschechisch brť → cs, russisch борть (bort’) → ru und ukrainisch борть (bort’) → uk sowie ferner mit litauisch burtas → lt und burti → lt, lettisch burts → lv und burt → lv, althochdeutsch borōn → goh (neuhochdeutsch bohren) und lateinisch forare → la;[1][2][3][4] das litauische bartis → lt ist hingegen aus dem Polnischen oder Russischen entlehnt[5]

Synonyme:

[2] pień

Oberbegriffe:

[1] dziupla
[2] kłoda

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] bartnictwo, bartnik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „barć
[2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „barć
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „barć
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „bar%E6

Quellen:

  1. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1, Seite 21
  2. Vasmer's Etymological Dictionary: „борть
  3. Ernst Fraenkel, Litauisches etymologisches Wörterbuch: „burti
  4. Derksen, Baltic inherited lexicon: „burtas
  5. Ernst Fraenkel, Litauisches etymologisches Wörterbuch: „bartis
Ähnliche Wörter:
brać