forare

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

forare (Italienisch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens io foro
tu fori
lui, lei, Lei fora
noi foriamo
voi forate
loro forano
Imperfekt io foravo
Historisches Perfekt io
Partizip II forato
Konjunktiv II io forassi
Imperativ tu fora
voi forate
Hilfsverb avere
Alle weiteren Formen: Flexion:forare

Worttrennung:

fo·ra·re

Aussprache:

IPA: [foˈraːre]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: eine Öffnung in etwas machen; durchbohren, durchlöchern, durchstechen
[2] transitiv, speziell: etwas durch [1] entwerten: lochen
[3] transitiv, absolut: einen Platten haben, eine Reifenpanne haben

Herkunft:

seit dem 13. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem lateinischen forare → la[1][2]

Synonyme:

[1] bucare, traforare

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

[3] forare una gomma, forare un pneumaticoeinen Platten haben, eine Reifenpanne haben

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] forare una lamiera, forare un legno
[2] forare un biglietto

Wortbildungen:

forarsi

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „forare
[1–3] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „forare
[1, 3] Vocabolario on line, Treccani: „forare
[1–3] Nicola Zingarelli: Lo Zingarelli 2008. Vocabolario della lingua italiana. CD-Rom-Ausgabe der 12. Auflage. Zanichelli, Bologna 2007, ISBN 978-8808-20035-8 auf CD-ROM, Eintrag „forare“

forare (Latein)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens 1. Person Singular forō
2. Person Singular forās
3. Person Singular forat
1. Person Plural forāmus
2. Person Plural forātis
3. Person Plural forant
Perfekt 1. Person Singular forāvī
Imperfekt 1. Person Singular forābam
Futur 1. Person Singular forābō
PPP forātus
Konjunktiv Präsens 1. Person Singular forem
Imperativ Singular forā
Plural forāte
Alle weiteren Formen: Flexion:forare

Worttrennung:

fo·ra·re

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: eine Öffnung in etwas machen; bohren, durchbohren

Herkunft:

Ableitung zu dem Substantiv forus → la[3]

Beispiele:

[1] „O carnufic<i>um cribrum, quod credo fore:
Ita te forabunt patibulatum per vias
stimulis <carnufices>, si huc reveniat senex.“[4]
[1] „Forata ferro gesseras vestigia,
tumore nactus nomen ac vitio pedum.“[5]
[1] „In Lycia regio notissima est, Hephaestion incolae vocant, foratum pluribus locis solum, quod sine ullo nascentium damno ignis innoxius circumit.“[6]
[1] „Abit igitur vita eorum in profundum et ut nihil prodest, licet quantumlibet ingeras, si non subest quod excipiat ac servet, sic, nihil refert quantum temporis detur, si non est ubi subsidat, per quassos foratosque animos transmittitur.[7]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „foro“ (Zeno.org) Band 1, Spalte 2822
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 215

Quellen:

  1. Nicola Zingarelli: Lo Zingarelli 2008. Vocabolario della lingua italiana. CD-Rom-Ausgabe der 12. Auflage. Zanichelli, Bologna 2007, ISBN 978-8808-20035-8 auf CD-ROM, Eintrag „forare“
  2. Vocabolario on line, Treccani: „forare
  3. Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 215
  4. Titus Maccius Plautus, Mostellaria, 55–57
  5. Lucius Annaeus Seneca, Oedipus, 812–813
  6. Lucius Annaeus Seneca, Epistulae morales ad Lucilium, 79,3
  7. Lucius Annaeus Seneca, De brevitate vitae, 10,5

Ähnliche Wörter:

forår