avena

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

avena (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

l’avena

le avene

[1] avena

Worttrennung:
a·ve·na, Plural: a·ve·ne

Aussprache:
IPA: [aˈveːna], Plural: [aˈveːne]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:
[1] Botanik: Hafer (Avena sativa)
[2] gehoben, Musik: Hirtenpfeife

Herkunft:
seit dem 14. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem lateinischen avena → la[1]

Synonyme:
[2] zampogna

Gegenwörter:
[1] frumento, orzo, segale

Oberbegriffe:
[1] cereale, pianta
[2] strumento

Beispiele:
[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „avena
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „avena
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „avena
[1, 2] Vocabolario on line, Treccani: „avena
[1, 2] Nicola Zingarelli: Lo Zingarelli 2008. Vocabolario della lingua italiana. CD-Rom-Ausgabe der 12. Auflage. Zanichelli, Bologna 2007, ISBN 978-8808-20035-8 Eintrag „avena“

Quellen:

  1. Nicola Zingarelli: Lo Zingarelli 2008. Vocabolario della lingua italiana. CD-Rom-Ausgabe der 12. Auflage. Zanichelli, Bologna 2007, ISBN 978-8808-20035-8 Eintrag „avena“

avena (Katalanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

l’avena

Worttrennung:
a·ve·na, kein Plural

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Botanik: Hafer (Avena sativa)

Herkunft:
seit dem 13. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem lateinischen avena → la[1]

Synonyme:
[1] civada

Beispiele:
[1]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag civada.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Katalanischer Wikipedia-Artikel „avena
[1] Diccionari de la llengua catalana: „avena
[1] Gran Diccionari de la llengua catalana: „avena

Quellen:

  1. Gran Diccionari de la llengua catalana: „avena

avēna (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ avēna avēnae
Genitiv avēnae avēnārum
Dativ avēnae avēnīs
Akkusativ avēnam avēnās
Vokativ avēna avēnae
Ablativ avēnā avēnīs

Worttrennung:
a·ve·na, Plural: a·ve·nae

Bedeutungen:
[1] Botanik: Hafer (Avena sativa)
[2] Botanik: Hoher Glatthafer, Glatthafer, Rossgras (Arrhentenium elatius)
[3] Botanik: wilder Hafer, Tauber Hafer (Avena fatua)
[4] übertragen: Halm, Rohr
[5] übertragen, Musik: Hirtenpfeife, Hirtenflöte
[6] im Plural, übertragen, Musik: Hirtenpfeife, Panpfeife, Syrinx

Synonyme:
[5] tibia
[6] fistula

Beispiele:
[1] „urit enim lini campum seges, urit avenae,[1]
[1] „neque ille
sepositi ciceris nec longae invidit avenae,“[2]
[2] „Atque haec hominum causa serenda censemus, illa deinde pecudum pabulorum genera conplura, sicut Medicam, viciam, farraginem quoque hordeaciam et avenam, faenum Graecum nec minus ervum et ciceram;“[3]
[3] „frumenta face bis sarias runcesque avenamque destringas.“[4]
[3] „Ne seges quidem igitur spicis uberibus et crebris, si avenam uspiam videris,“[5]
[3] „Grandia saepe quibus mandavimus hordea sulcis,
infelix lolium et steriles nascuntur avenae;[6]
[3] „multi ante occasum Maiae coepere; sed illos
expectata seges vanis elusit avenis.[7]
[4] „sic rustica quondam
fistula disparibus paulatim surgit avenis.[8]
[5] „Tityre, tu patulae recubans sub tegmine fagi / silvestrem tenui Musam meditaris avena.“ (Verg. ecl. 1,1–2)[9]
[5] „cantavit certo rustica verba pede
et satur arenti primum est modulatus avena
carmen, ut ornatos diceret ante deos,“[10]
[6] „hac agit ut pastor per devia rura capellas,
dum venit, adductas et structis cantat avenis.[11]

Wortbildungen:
[1] avenaceus, avenarius

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „avena
[1–6] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „avena 1.“ (Zeno.org) Band 1, Spalte 756
[1, 3–6] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 60

Quellen:

  1. Publius Vergilius Maro, Georgica, 1,77
  2. Quintus Horatius Flaccus, Sermones, 2,6,83–84
  3. Lucius Iunius Moderatus Columella, Res rustica, 2,10,32
  4. Marcus Porcius Cato, De agri cultura, 37, 5
  5. Marcus Tullius Cicero, De finibus bonorum et malorum, 37, 5
  6. Publius Vergilius Maro, Bucolica, 5,36–37
  7. Publius Vergilius Maro, Georgica, 1,225–226
  8. Publius Ovidius Naso, Metamorphoses, 8,191–192
  9. Publius Vergilius Maro; Silvia Ottaviano, Gian Biagio Conte (Herausgeber): Bucolica, Georgica. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2013, ISBN 978-3-11-019608-5 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 37.
  10. Tibullus, Elegiae, 2,1,52–53
  11. Publius Ovidius Naso, Metamorphoses, 1,676–677

avena (Portugiesisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

a avena

as avenas

Worttrennung:
a·ve·na, Plural: a·ve·nas

Aussprache:
IPA: [ɐˈvenɐ], Plural: [ɐˈvenɐʃ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:
[1] poetisch, gehoben, Musik: Hirtenflöte
[2] poetisch: bukolische Dichtung

Herkunft:
Erbwort aus dem lateinischen avena → la[1]

Oberbegriffe:
[1] flauta, instrumento
[2] poesia

Beispiele:
[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Moderno Dicionário da Língua Portuguesa Michaelis „avena
[1] Academia das Ciências de Lisboa: Dicionârio da Língua Portuguesa Contemporânea. 1. Auflage. Band 1: A–F, Verbo, Lissabon 2001, ISBN 972-22-2046-2, Seite 437.

Quellen:

  1. Moderno Dicionário da Língua Portuguesa Michaelis „avena

avena (Rumänisch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:
a·ve·na

Aussprache:
IPA: [aˈvena]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:
  • Nominativ-Akkusativ des Substantivs avenă mit Artikel
avena ist eine flektierte Form von avenă.
Dieser Eintrag wurde vorab angelegt; der Haupteintrag „avenă“ muss noch erstellt werden.

avena (Spanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

la avena

las avenas

Worttrennung:
a·ve·na, Plural: a·ve·nas

Aussprache:
IPA: [aˈβena], Plural: [aˈβenas]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:
[1] Botanik: Hafer (Avena sativa)
[2] Korn von [1]: Hafer, Haferkorn
[3] poetisch: Hirtenflöte

Herkunft:
Erbwort aus dem lateinischen avena → la[1]

Synonyme:
[3] zampoña

Oberbegriffe:
[1] planta
[3] instrumento

Beispiele:
[1]

Wortbildungen:
[1] avena cabullana, avena loca

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Spanischer Wikipedia-Artikel „avena
[1–3] Real Academia Española, Diccionario de la lengua española, 2001 „avena
[1] PONS Spanisch-Deutsch, Stichwort: „avena
[1, 2] LEO Spanisch-Deutsch, Stichwort: „avena

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:
a·ve·na

Aussprache:
IPA: [aˈβena]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:
  • 3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs avenar
avena ist eine flektierte Form von avenar.
Dieser Eintrag wurde vorab angelegt; der Haupteintrag „avenar“ muss noch erstellt werden.

Quellen:

  1. Real Academia Española, Diccionario de la lengua española, 2001 „avena
Ähnliche Wörter:
aveia, arena, Arena