avena

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

avena (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

l’avena

le avene

[1] avena

Worttrennung:

a·ve·na, Plural: a·ve·ne

Aussprache:

IPA: [aˈveːna], Plural: [aˈveːne]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Botanik: Hafer (Avena sativa)
[2] gehoben, Musik: Hirtenpfeife

Herkunft:

seit dem 14. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem lateinischen [[:
  1. avēna (Latein)|avena]] → la[1]

Synonyme:

[2] zampogna

Gegenwörter:

[1] frumento, orzo, segale

Oberbegriffe:

[1] cereale, pianta
[2] strumento

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „avena
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „avena
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „avena
[1, 2] Vocabolario on line, Treccani: „avena
[1, 2] Nicola Zingarelli: Lo Zingarelli 2008. Vocabolario della lingua italiana. CD-Rom-Ausgabe der 12. Auflage. Zanichelli, Bologna 2007, ISBN 978-8808-20035-8 Eintrag „avena“

Quellen:

  1. Nicola Zingarelli: Lo Zingarelli 2008. Vocabolario della lingua italiana. CD-Rom-Ausgabe der 12. Auflage. Zanichelli, Bologna 2007, ISBN 978-8808-20035-8 Eintrag „avena“

avena (Katalanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

l’avena

Worttrennung:

a·ve·na, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Botanik: Hafer (Avena sativa)

Herkunft:

seit dem 13. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem lateinischen [[:
  1. avēna (Lateinsich)|avena]] → la[1]

Synonyme:

[1] civada

Beispiele:

[1]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag civada.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Katalanischer Wikipedia-Artikel „avena
[1] Diccionari de la llengua catalana: „avena
[1] Gran Diccionari de la llengua catalana: „avena

Quellen:

  1. Gran Diccionari de la llengua catalana: „avena

avēna (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ avēna avēnae
Genitiv avēnae avēnārum
Dativ avēnae avēnīs
Akkusativ avēnam avēnās
Vokativ avēna avēnae
Ablativ avēnā avēnīs

Worttrennung:

a·ve·na, Plural: a·ve·nae

Bedeutungen:

[1] Botanik: Hafer (Avena sativa)
[2] Botanik: Hoher Glatthafer, Glatthafer, Rossgras (Arrhentenium elatius)
[3] Botanik: wilder Hafer, Tauber Hafer (Avena fatua)
[4] übertragen: Halm, Rohr
[5] übertragen, Musik: Hirtenpfeife, Hirtenflöte
[6] im Plural, übertragen, Musik: Hirtenpfeife, Panpfeife, Syrinx

Synonyme:

[5] tibia
[6] fistula

Beispiele:

[1] „urit enim lini campum seges, urit avenae,[1]
[1] „neque ille
sepositi ciceris nec longae invidit avenae,“[2]
[2] „Atque haec hominum causa serenda censemus, illa deinde pecudum pabulorum genera conplura, sicut Medicam, viciam, farraginem quoque hordeaciam et avenam, faenum Graecum nec minus ervum et ciceram;“[3]
[3] „frumenta face bis sarias runcesque avenamque destringas.“ (Cato agr. 37,5)[4]
[3] „Ne seges quidem igitur spicis uberibus et crebris, si avenam uspiam videris,“[5]
[3] „Grandia saepe quibus mandavimus hordea sulcis,
infelix lolium et steriles nascuntur avenae;[6]
[3] „multi ante occasum Maiae coepere; sed illos
expectata seges vanis elusit avenis.[7]
[4] „sic rustica quondam
fistula disparibus paulatim surgit avenis.[8]
[5] „Tityre, tu patulae recubans sub tegmine fagi / silvestrem tenui Musam meditaris avena.“ (Verg. ecl. 1,1–2)[9]
[5] „cantavit certo rustica verba pede
et satur arenti primum est modulatus avena
carmen, ut ornatos diceret ante deos,“[10]
[6] „hac agit ut pastor per devia rura capellas,
dum venit, adductas et structis cantat avenis.[11]

Wortbildungen:

[1] avenaceus, avenarius

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „avena
[1–6] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „avena 1.“ (Zeno.org) Band 1, Spalte 756
[1, 3–6] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 60

Quellen:

  1. Publius Vergilius Maro, Georgica, 1,77
  2. Quintus Horatius Flaccus, Sermones, 2,6,83–84
  3. Lucius Iunius Moderatus Columella, Res rustica, 2,10,32
  4. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 44.
  5. Marcus Tullius Cicero, De finibus bonorum et malorum, 37, 5
  6. Publius Vergilius Maro, Bucolica, 5,36–37
  7. Publius Vergilius Maro, Georgica, 1,225–226
  8. Publius Ovidius Naso, Metamorphoses, 8,191–192
  9. Publius Vergilius Maro; Silvia Ottaviano, Gian Biagio Conte (Herausgeber): Bucolica, Georgica. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2013, ISBN 978-3-11-019608-5 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 37.
  10. Tibullus, Elegiae, 2,1,52–53
  11. Publius Ovidius Naso, Metamorphoses, 1,676–677

avena (Portugiesisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

a avena

as avenas

Worttrennung:

a·ve·na, Plural: a·ve·nas

Aussprache:

IPA: [ɐˈvenɐ], Plural: [ɐˈvenɐʃ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] poetisch, gehoben, Musik: Hirtenflöte
[2] poetisch: bukolische Dichtung

Herkunft:

Erbwort aus dem lateinischen [[:
  1. avēna (Lateinsich)|avena]] → la[1]

Oberbegriffe:

[1] flauta, instrumento
[2] poesia

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Moderno Dicionário da Língua Portuguesa Michaelis „avena
[1] Academia das Ciências de Lisboa: Dicionârio da Língua Portuguesa Contemporânea. 1. Auflage. Band 1: A–F, Verbo, Lissabon 2001, ISBN 972-22-2046-2, Seite 437.

Quellen:

  1. Moderno Dicionário da Língua Portuguesa Michaelis „avena

avena (Rumänisch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

a·ve·na

Aussprache:

IPA: [aˈvena]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ-Akkusativ des Substantivs avenă mit Artikel
avena ist eine flektierte Form von avenă.
Dieser Eintrag wurde vorab angelegt; der Haupteintrag „avenă“ muss noch erstellt werden.

avena (Spanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

la avena

las avenas

Worttrennung:

a·ve·na, Plural: a·ve·nas

Aussprache:

IPA: [aˈβena], Plural: [aˈβenas]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Botanik: Hafer (Avena sativa)
[2] Korn von [1]: Hafer, Haferkorn
[3] poetisch: Hirtenflöte

Herkunft:

Erbwort aus dem lateinischen [[:
  1. avēna (Lateinsich)|avena]] → la[1]

Synonyme:

[3] zampoña

Oberbegriffe:

[1] planta
[3] instrumento

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] avena cabullana, avena loca

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Spanischer Wikipedia-Artikel „avena
[1–3] Real Academia Española, Diccionario de la lengua española, 2001 „avena
[1] PONS Spanisch-Deutsch, Stichwort: „avena
[1, 2] LEO Spanisch-Deutsch, Stichwort: „avena

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

a·ve·na

Aussprache:

IPA: [aˈβena]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • 3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs avenar
avena ist eine flektierte Form von avenar.
Dieser Eintrag wurde vorab angelegt; der Haupteintrag „avenar“ muss noch erstellt werden.

Quellen:

  1. Real Academia Española, Diccionario de la lengua española, 2001 „avena
Ähnliche Wörter:
aveia, arena, Arena