ausweinen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ausweinen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich weine aus
du weinst aus
er, sie, es weint aus
Präteritum ich weinte aus
Konjunktiv II ich weinte aus
Imperativ Singular wein aus!
weine aus!
Plural weint aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgeweint haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ausweinen

Worttrennung:
aus·wei·nen, Präteritum: wein·te aus, Partizip II: aus·ge·weint

Aussprache:
IPA: [ˈaʊ̯sˌvaɪ̯nən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] reflexiv: (bei jemandem) Erleichterung suchen durch Weinen, sich jemandem anvertrauen, jemandem von seinen Sorgen erzählen
[2] reflexiv: die Tränen nicht unterdrücken, sondern so lange weinen, bis der Tränenstrom endlich versiegt
[3] transitiv, gehoben: (etwas Schmerzhaftes) durch Weinen erträglicher machen

Herkunft:
Ableitung zum Verb weinen mit dem Präfix aus-

Synonyme:
[1, 2] sich ausflennen, sich ausheulen

Sinnverwandte Wörter:
[1] jemandem sein Herz ausschütten, sich etwas vom Herzen reden

Beispiele:
[1] Beim Vertrauenslehrer können sich die Schüler ausweinen.
[2] Unsere Kleine hat sich jetzt ausgeweint und schläft nun.
[2] Du brauchst Zeit, um dich auszuweinen.
[3] Sie weinte die Trauer über den Tod ihres Mannes aus.

Redewendungen:
sich die Augen ausweinen

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] sich an jemandes Schulter/Brust/Busen ausweinen, sich bei jemandem ausweinen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ausweinen
[*] canoonet „ausweinen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „ausweinen
[1] The Free Dictionary „ausweinen
[1–3] Duden online „ausweinen