auspfeifen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

auspfeifen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich pfeife aus
du pfeifst aus
er, sie, es pfeift aus
Präteritum ich pfiff aus
Konjunktiv II ich pfiffe aus
Imperativ Singular pfeif aus!
pfeife aus!
Plural pfeift aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgepfiffen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:auspfeifen

Worttrennung:

aus·pfei·fen, Präteritum: pfiff aus, Partizip II: aus·ge·pfif·fen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌp͡faɪ̯fn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: sein Missfallen oder seine Unzufriedenheit durch Pfiffe zum Ausdruck bringen

Herkunft:

Ableitung zum Verb pfeifen mit dem Präfix aus-

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausbuhen, auszischen

Gegenwörter:

[1] applaudieren

Beispiele:

[1] „Es wurden Plakate mit Deutschland in den Grenzen von 1937 gezeigt, und die Redner wurden ausgepfiffen, wenn sie Solidarität mit den anderen Ostblockländern anmahnten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „auspfeifen
[1] canoo.net „auspfeifen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „auspfeifen
[1] The Free Dictionary „auspfeifen
[1] Duden online „auspfeifen

Quellen:

  1. Jens Reich: Das große Herbsttheater. In: Zeit Online. Nummer 39, 23. September 1994, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 31. Juli 2018).