argentarius

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

argentarius (Latein)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv argentārius argentāria argentārium
Komparativ
Superlativ
Alle weiteren Formen: Flexion:argentarius

Worttrennung:

ar·gen·ta·ri·us

Bedeutungen:

[1] sich auf Silber beziehend, aus Silber bestehend; Silber-, silbern
[2] sich auf Geld beziehend; Geld-
[3] sich auf Geldgeschäfte beziehend, für Geldgeschäfte vorgesehen; Wechsel-

Herkunft:

Ableitung zu dem Substantiv argentum → la mit dem Suffix -arius → la[1]

Beispiele:

[1]
[2] „rationes putare argentariam, frumentariam, pabuli causa quae parata sunt;“ (Cato, agr. 2, 5)[2]

Wortbildungen:

argentaria, argentarium

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „1. argentarius“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 560.
[1–3] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „argentarius
[1–3] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „argentarius¹“ Seite 183.

Quellen:

  1. P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „argentarius¹“ Seite 183.
  2. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 10.

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ argentārius argentāriī
Genitiv argentāriī argentāriōrum
Dativ argentāriō argentāriīs
Akkusativ argentārium argentāriōs
Vokativ argentārie argentāriī
Ablativ argentāriō argentāriīs

Worttrennung:

ar·gen·ta·ri·us, Genitiv: ar·gen·ta·rii

Bedeutungen:

[1] Person, die Geldgeschäfte durchführt; Wechsler, Banker
[2] nachklassisch, Handwerk: Silberschmied

Herkunft:

Konversion aus dem Adjektiv argentarius[1]

Oberbegriffe:

[2] faber

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „1. argentarius“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 560.
[1, 2] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „argentarius
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „argentarius²“ Seite 183.

Quellen:

  1. P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „argentarius²“ Seite 183.