akvarel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

akvarel (Tschechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ akvarel akvarely
Genitiv akvarelu akvarelů
Dativ akvarelu akvarelům
Akkusativ akvarel akvarely
Vokativ akvarele akvarely
Lokativ akvarelu akvarelech
Instrumental akvarelem akvarely

Worttrennung:

ak·va·rel

Aussprache:

IPA: [ˈakvarɛl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Kunst, speziell Malerei: Gemälde, das mit Aquarellfarben erstellt wurde; Aquarell, Aquarellmalerei
[2] Kunst, speziell Malerei: Maltechnik mit Wasser- oder Aquarellfarben; Aquarellmalerei

Oberbegriffe:

[1] obraz
[2] technika

Beispiele:

[1] „Stěny zdobily vkusné akvarely a exotické rostliny.“[1]
Die Wände waren mit stilvollen Aquarellen und exotischen Pflanzen geschmückt.
[2] „»[…] Výstava je určena lidem, kteří mě neznají, proto jsem přivezl obrazy, jež například v Táboře už dávno nevystavuji,« sdělil autor, jehož oblíbenou technikou je akvarel, neboť je technikou okamžiku a nutí autora rychle tvořit.“[2]
[…] »Die Ausstellung ist für Menschen konzipiert, die mich nicht kennen, deshalb habe ich Bilder mitgebracht, die ich in Tábor seit langem nicht ausgestellt habe,« sagt der Künstler, dessen Lieblingstechnik die Aquarellmalerei ist, weil es eine Technik des Augenblicks ist und den Künstler zwingt, schnell zu schaffen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] výstava akvarelůAquarellausstellung
[2] mistr akvareluMeister des Aquarells

Wortbildungen:

[1] akvarelový

Übersetzungen[Bearbeiten]

 [1Gemälde, das mit Aquarellfarben erstellt wurde
 [2Maltechnik mit Wasser- oder Aquarellfarben
Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „akvarel
[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „akvarel
[1, 2] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „akvarel
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „akvarel
[1] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „akvarel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalakvarel
[1, 2] Jiří Kraus et al.: Nový akademický slovník cizích slov. A–Ž. 1. Auflage. Academia, Praha 2007, ISBN 978-80-200-1351-4 (Nachdruck), Seite 37.

Quellen:

  1. Leonard Goldberg: Mozkové vlny. Knižní klub, Praha 2003 (übersetzt von Šárka Kociálnová) (zitiert nach ČNK – korpus.cz)
  2. Mladá fronta DNES, 12.5.1998. Zitiert nach ČNK – korpus.cz.