adverbiales Satzglied

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

adverbiales Satzglied (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Wortverbindung[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ adverbiales Satzglied adverbiale Satzglieder
Genitiv adverbialen Satzglieds
adverbialen Satzgliedes
adverbialer Satzglieder
Dativ adverbialem Satzglied
adverbialem Satzgliede
adverbialen Satzgliedern
Akkusativ adverbiales Satzglied adverbiale Satzglieder
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ das adverbiale Satzglied die adverbialen Satzglieder
Genitiv des adverbialen Satzglieds
des adverbialen Satzgliedes
der adverbialen Satzglieder
Dativ dem adverbialen Satzglied
dem adverbialen Satzgliede
den adverbialen Satzgliedern
Akkusativ das adverbiale Satzglied die adverbialen Satzglieder
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein adverbiales Satzglied keine adverbialen Satzglieder
Genitiv eines adverbialen Satzglieds
eines adverbialen Satzgliedes
keiner adverbialen Satzglieder
Dativ einem adverbialen Satzglied
einem adverbialen Satzgliede
keinen adverbialen Satzgliedern
Akkusativ ein adverbiales Satzglied keine adverbialen Satzglieder

Worttrennung:

ad·ver·bi·a·les Satz·glied, Plural: ad·ver·bi·a·le Satz·glie·der

Aussprache:

IPA: [atvɛʁˈbi̯aːləs ˈzat͡sˌɡliːt], Plural: [atvɛʁˈbi̯aːlə ˈzat͡sˌɡliːdɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Satzglied, das mindestens aus einem Adverb besteht

Gegenwörter:

[1] adjektivisches Satzglied, nominales Satzglied, präpositionales Satzglied, verbales Satzglied

Oberbegriffe:

[1] Satzglied, Syntax, Grammatik, Linguistik, Sprachwissenschaft, Sprache

Beispiele:

[1] In „Peter kam gestern“ ist „gestern“ ein adverbiales Satzglied in der Funktion einer adverbialen Bestimmung.
[1] „Wir verneinen den ganzen Satz durch einen negativen Partikel, der als adverbiales Satzglied funktioniert.“[1]
[1] Der Begriff adverbiales Satzglied wird gelegentlich auch im Sinne von »adverbiale Bestimmung« verwendet.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Karl-Dieter Bünting, Henning Bergenholtz: Einführung in die Syntax. 2., überarbeitete Auflage. Athenäum, Frankfurt/M. 1989, Seite 62f. ISBN 3-610-02194-4. Kapitel: Kategorien im Satz.

Quellen: