Zum Inhalt springen

Wiesel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Wiesel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Wiesel die Wiesel
Genitiv des Wiesels der Wiesel
Dativ dem Wiesel den Wieseln
Akkusativ das Wiesel die Wiesel
[1] Wiesel

Worttrennung:

Wie·sel, Plural: Wie·sel

Aussprache:

IPA: [ˈviːzl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wiesel (Info)
Reime: -iːzl̩

Bedeutungen:

[1] Zoologie: zierlicher, flinker, dem Hermelin nahe verwandter Marder

Herkunft:

althochdeutsch wisula

Oberbegriffe:

[1] Marder, Raubtier

Unterbegriffe:

[1] Kleines Wiesel, Mauswiesel

Beispiele:

[1] Das Wiesel lebt in Baumhöhlen, unter Steinhaufen und in Maulwurfsgängen.

Redewendungen:

[1] wie ein Wiesel = (sehr schnell)

Wortbildungen:

[1] wieselflink, wieselhaft, wieseln

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Wikipedia-Artikel „Wiesel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wiesel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wiesel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWiesel
[1] Duden online „Wiesel
[*] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Wiesel“ auf wissen.de
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wiesel

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wiese, Ziesel, Zwiesel
Anagramme: Weisel, wiesle