Wasserpflanze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wasserpflanze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Wasserpflanze die Wasserpflanzen
Genitiv der Wasserpflanze der Wasserpflanzen
Dativ der Wasserpflanze den Wasserpflanzen
Akkusativ die Wasserpflanze die Wasserpflanzen
[1] Schwimmblätter einer Wasserpflanze

Worttrennung:

Was·ser·pflan·ze, Plural: Was·ser·pflan·zen

Aussprache:

IPA: [ˈvasɐˌp͡flant͡sə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wasserpflanze (Info)

Bedeutungen:

[1] Pflanze, die ganz oder teilweise im Wasser wächst

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wasser und Pflanze

Synonyme:

[1] Hydrophyt

Gegenwörter:

[1] Landpflanze

Oberbegriffe:

[1] Pflanze

Unterbegriffe:

[1] Laichkraut, Schwimmfarn, Seegras, Seerose, Teichbinse, Wasserlinse, Wasserpest

Beispiele:

[1] Die Seerose ist eine Wasserpflanze.
[1] „Fürst Andrej ritt auf den Damm und sog die Kühle des Teichs und den Geruch der Wasserpflanzen ein.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wasserpflanze
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wasserpflanze
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wasserpflanze
[1] Duden online „Wasserpflanze
[*] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Wasserpflanze“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wasserpflanze
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „Wasserpflanze
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wasserpflanze
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWasserpflanze

Quellen:

  1. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 920. Russische Urfassung 1867.