Van-Allen-Gürtel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 17. Woche
des Jahres 2017 das Wort der Woche.

Van-Allen-Gürtel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Van-Allen-Gürtel die Van-Allen-Gürtel
Genitiv des Van-Allen-Gürtels der Van-Allen-Gürtel
Dativ dem Van-Allen-Gürtel den Van-Allen-Gürteln
Akkusativ den Van-Allen-Gürtel die Van-Allen-Gürtel
[1] schematische Darstellung des Van-Allen-Gürtels

Anmerkung zum Plural:

Duden online und canoo.net (dort derzeit aber noch in einer Falschschreibung) geben für diesen Begriff keinen Plural an. Es gibt aber trotzdem hinreichende Belege für die Verwendung des Plurals, insbesondere in der Fachliteratur. Auch in anderen Sprachen gibt es häufig einen Plural für diesen Begriff.

Nebenformen:

Van-Allen-Strahlungsgürtel

Worttrennung:

Van-Al·len-Gür·tel, Plural: Van-Al·len-Gür·tel

Aussprache:

IPA: [vɛnˈʔɛlənˌɡʏʁtl̩][1]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Astronomie: in der Magnetosphäre gelegener und aus zwei Strahlungszonen bestehender Ring (Torus) aus energiereichen geladenen Teilchen, die durch das Magnetfeld der Erde eingefangen werden

Herkunft:

benannt nach dem US-amerikanischen Astrophysiker und Raumfahrtpionier James Van Allen[1][2], der 1958 die Raumfahrtmissionen von Explorer 1 und Explorer 3 leitete, mit denen der bereits zuvor vermutete Strahlungsgürtel nachgewiesen wurde.

Oberbegriffe:

[1] Strahlungsgürtel

Beispiele:

[1] „Seine bekannteste Entdeckung war der Nachweis eines Strahlungsfeldes um die Erde, das hauptsächlich aus dem Sonnenwind und der kosmischen Strahlung besteht und nach ihm als Van-Allen-Gürtel benannt worden ist.“[3]
[1] „Die Barriere liegt im Van-Allen-Gürtel, der aus zwei Ringen besteht. Der innere Ring (Höhe 3000 bis 6000 Kilometer) besteht vor allem aus Protonen, der äußere (Höhe 12.000 bis 25.000 Kilometer) aus Elektronen.“[4]
[1] „Erst dank der Nasa-Mission hatten Forscher vor einiger Zeit erkannt, dass Wellen in den Van-Allen-Gürteln die Elektronen beschleunigen.“[5]
[1] „Polarlichter entstehen durch Schauer geladener Teilchen, die aus den Van-Allen-Gürteln in die Ionosphäre eindringen.“[6]
[1] „Beobachtungen von Satelliten aus zeigten dann jedoch, daß die Elektronen zwar von der Sonne kommen, aber im Magnetschweif der Erde und in den Van-Allen-Gürteln gespeichert werden, bevor sie in die Atmosphäre eindringen.“[7]
[1] „Durch das Magnetfeld der Erde werden die Teilchen des Sonnenwindes im Magnetfeld gefangen und bilden die Van-Allen-Gürtel, die sich in zwei wesentliche Strahlungsgürtel aufteilen: […]“[8]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Van-Allen-Gürtel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Van-Allen-Gürtel
[1] Duden online „Van-Allen-Gürtel
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Van-Allen-Gürtel“ auf wissen.de
[1] Lexikon der Geowissenschaften. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Van-Allen-Gürtel

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Duden online „Van-Allen-Gürtel
  2. Rudolf Köster: Eigennamen im deutschen Wortschatz. Ein Lexikon. Walter de Gruyter, Berlin 2003, ISBN 978-3110177022 „Van-Allen-Gürtel“, Seite 183.
  3. Wikipedia-Artikel „James Van Allen“ (Stabilversion)
  4. Entdeckung im All: Star-Trek-Schutzschild der Erde verblüfft Physiker. In: Spiegel Online. 27. November 2014, abgerufen am 8. März 2016.
  5. Christopher Schrader: Schutzschild der Erde unter Beschuss. In: sueddeutsche.de. 23. Februar 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 25. Oktober 2016).
  6. Linda K. Glover: Die große National-Geographic-Enzyklopädie Weltall. National Geographic De, 2005, Seite 137 (Google Books, abgerufen am 25. Oktober 2016)
  7. Kenneth Lang, Charles A. Whitney: PLANETEN Wanderer im All. Satelliten fotografieren und erforschen neue Welten im Sonnensystem. Sspringer, 2013, Seite 161 (Google Books, abgerufen am 25. Oktober 2016)
  8. Michael Szönyi (Herausgeber): Studienlexikon Geowissenschaften. vdf Hochschulverlag AG, 2006, Seite 174 (Google Books, abgerufen am 25. Oktober 2016)