Truchsess

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Truchsess (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ der Truchsess der Truchsess die Truchsesse
Genitiv des Truchsesses des Truchsessen der Truchsesse
Dativ dem Truchsess
dem Truchsesse
dem Truchsessen den Truchsessen
Akkusativ den Truchsess den Truchsessen die Truchsesse

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Truchseß, Plural: Truchsesse

Worttrennung:

Truch·sess, Plural: Truch·ses·se

Aussprache:

IPA: [ˈtʁʊxzɛs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Truchsess (Info)

Bedeutungen:

[1] Geschichte, Deutschland, im alten deutschen Reich: Leiter der königlichen Hofhaltung, der die Aufsicht über die Tafel hatte

Herkunft:

von dem altdeutschen Substantiv Trucht (verwandt mit Tross)[Quellen fehlen]

Gegenwörter:

[1] Kämmerer, Marschall, Mundschenk

Oberbegriffe:

[1] Erzamt

Unterbegriffe:

[1] Erztruchsess

Beispiele:

[1] „Er war Vertreter für zwei britische Firmen, Rolls-Royce und Marconi, erhielt die Konzession, die Gipsvorkommen in Saudi-Arabien auszubeuten, und hatte bald, wie Anthony Sampson erklärt, „etwa dieselbe Stellung wie Truchsessen im Mittelalter an europäischen Höfen, die [..] bei der Versorgung der Paläste und der Heere gewaltige Vermögen erwarben".“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Truchsess
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „truchseß
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Truchseß
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTruchsess

Quellen:

  1. Ein tödliches Geschäft. Waffenhandel. In: Zeit Online. Nummer 43/1977, 14. Oktober 1977, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. Juni 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Schusters