Erzamt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erzamt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Erzamt

die Erzämter

Genitiv des Erzamts
des Erzamtes

der Erzämter

Dativ dem Erzamt

den Erzämtern

Akkusativ das Erzamt

die Erzämter

Worttrennung:

Erz·amt, Plural: Erz·äm·ter

Aussprache:

IPA: [ˈɛʁʦˌʔamt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Erzamt (Info)

Bedeutungen:

[1] Deutsche Geschichte: die obersten (Ehren)Hofämter der deutschen Kurfürsten am Königshof im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation bis 1806
Das Erzamt des Marschalls bekleidete der Herzog von Sachsen.
Das Erzamt des Kämmerers bekleidete der Markgraf von Brandenburg.
Das Erzamt des Mundschenks (auch Schenks) bekleidete der König von Böhmen.
Das Erzamt des Truchsess bekleidete der Pfalzgraf bei Rhein.

Herkunft:

Ableitung zu Amt mit dem Derivatem (Ableitungmorphem) erz-

Synonyme:

[1] Reichserzamt

Oberbegriffe:

[1] Amt

Beispiele:

[1] „In der Regel war ein Erzamt an die Kurwürde geknüpft. Jeder Kurfürst hatte ein Erzamt inne.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Erzamt
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Erzamt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Erzamt
[1] canoo.net „Erzamt
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 994, Eintrag „Erz…“, dort die Abhandlung "Erzämter"

Quellen: