Trassat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Trassat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Trassat

die Trassaten

Genitiv des Trassaten

der Trassaten

Dativ dem Trassaten

den Trassaten

Akkusativ den Trassaten

die Trassaten

Worttrennung:

Tras·sat, Plural: Tras·sa·ten

Aussprache:

IPA: [tʁaˈsaːt]
Hörbeispiele:
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: der zur Bezahlung eines Wechsels Verpflichtete

Herkunft:

von italienisch trassato → it in gleicher Bedeutung, abgeleitet von tratta → it „gezogener Wechsel“[1]

Synonyme:

[1] Bezogener, Wechselschuldner

Gegenwörter:

[1] Begünstigter, Remittent

Oberbegriffe:

[1] Schuldner

Unterbegriffe:

[1] Akzeptant

Beispiele:

[1] Der Aussteller (i. d. R. ist das der Gläubiger hier auch Trattant genannt) weist seinen Schuldner hier auch Bezogener ( Trassat ) genannt im Wechsel an zu einem bestimmten Tag an einem bestimmten Ort den im Wechsel genannten Betrag zu zahlen.[2]
[1] Der Aussteller eines Wechsels (Trassant) zieht einen Wechsel auf den Namen einer Person, die bezahlen soll (Trassat). Solange der Trassat (Bezogener) noch nicht unterschrieben hat, wird dieser Wechsel als Tratte bezeichnet.[3]

Wortbildungen:

Trassatin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Trassat
[*] canoonet „Trassat
[*] The Free Dictionary „Trassat

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1370.
  2. www.uni-protokolle.de: Wechsel, abgefragt am 28.01.2011
  3. Gabler Wirtschaftslexikon: „Tratte

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Trassant