Transfer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Transfer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Transfer

die Transfers

Genitiv des Transfers

der Transfers

Dativ dem Transfer

den Transfers

Akkusativ den Transfer

die Transfers

Worttrennung:
Trans·fer, Plural: Trans·fers

Aussprache:
IPA: [tʁansˈfeːɐ̯]
Hörbeispiele:
Reime: -eːɐ̯

Bedeutungen:
[1] Weitergabe von Gegenständen oder Informationen/Wissen
[2] Wirtschaft: Zahlung eines Geldbetrags in Fremdwährung ins Ausland
[3] Sport: Verkauf eines Berufssportlers eines Vereins an einen anderen
[4] Tourismus: Transport von Reisenden vom Ankunftsort zur Unterkunft

Sinnverwandte Wörter:
[1] Austausch, Übertragung, Vermittlung
[2] Überweisung
[4] Überführung

Unterbegriffe:
[1] Kulturtransfer, Technologietransfer, Wissenstransfer
[2] Geldtransfer, Kapitaltransfer
[4] Bustransfer, Flughafentransfer

Beispiele:
[1] Wichtig ist daher Wissen und der sorgfältige Transfer des Wissens auf die örtlichen Gegebenheiten.[1]
[1] „Ich begreife ihn als den Teilbereich des Transfers gesellschaftlich mehr oder weniger relevanten Wissens.“[2]
[3] In einem anderen Transfer hat der Toronto FC den im rechten Mittelfeld spielenden Ronnie O'Brien an die San José Earthquakes abgegeben.[3]
[4] Der Transfer vom Flughafen zum Hotel wird mit Bussen organisiert.
[4] „Der Transfer ins Hotel war wohlorganisiert, das muss man anerkennen.“[4]

Wortbildungen:
Transferforschung, Transferleistung, Transfersumme, Transferunion, Transferwissenschaft, Transferzahlung
transferieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Transfer
[3] Wikipedia-Artikel „Transfer (Sport)
[2–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Transfer
[1, 4] canoonet „Transfer
[3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTransfer

Quellen:

  1. Stadtverkehr in Megacities (von Daniel Bongardt)
  2. Sigurd Wichter: Gesellschaftliche Kommunikation als linguistischer Gegenstand. In: Helmut Henne, Horst Sitta, Herbert Ernst Wiegand (Hrsg.): Germanistische Linguistik: Konturen eines Faches. Niemeyer, Tübingen 2003, S. 67-95, Zitat: Seite 73. ISBN 3-484-31240-8.
  3. Wikinews-Artikel „Fußball: Djekanovic geht zu den „Whitecaps“ – O'Brien wechselt zu den „San Jose Earthquakes“
  4. Michel Houellebecq: Lanzarote. 2. Auflage. DuMont Buchverlag, Köln 2017 (übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel), ISBN 978-3-8321-6354-9, Seite 14. Französisches Original 2000.