Zum Inhalt springen

Tagebaurestloch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Tagebaurestloch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Tagebaurestloch die Tagebaurestlöcher
Genitiv des Tagebaurestloches
des Tagebaurestlochs
der Tagebaurestlöcher
Dativ dem Tagebaurestloch den Tagebaurestlöchern
Akkusativ das Tagebaurestloch die Tagebaurestlöcher
[1] der Knappensee – ein Tagebaurestloch

Worttrennung:

Ta·ge·bau·rest·loch, Plural: Ta·ge·bau·rest·lö·cher

Aussprache:

IPA: [ˈtaːɡəbaʊ̯ˌʁɛstlɔx]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Tagebaurestloch (Info)

Bedeutungen:

[1] Bergbau, Geografie: künstliche Vertiefung in der Erdoberfläche, die als Folge der Gewinnung mineralischer Rohstoffe im Tagebaubetrieb verbleibt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Tagebau und Restloch

Oberbegriffe:

[1] Bergbau

Beispiele:

[1] „Der heutige Teich ist ein Tagebaurestloch der 1888 gegründeten Innier Ziegelei, die dort Ton abbaute.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Wikipedia-Artikel „Tagebaurestloch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tagebaurestloch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tagebaurestloch

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Ziegeleiteich (Aukrug)“ (Stabilversion)