Straßenmädchen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Straßenmädchen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Straßenmädchen

die Straßenmädchen

Genitiv des Straßenmädchens

der Straßenmädchen

Dativ dem Straßenmädchen

den Straßenmädchen

Akkusativ das Straßenmädchen

die Straßenmädchen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Strassenmädchen

Worttrennung:

Stra·ßen·mäd·chen, Plural: Stra·ßen·mäd·chen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁaːsn̩ˌmɛːtçən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die sich im Freien für Prostitution anbietet

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Straße, Fugenelement -n und Mädchen

Synonyme:

[1] Straßendirne

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bordsteinschwalbe, Hure, Nutte, Prostituierte, Strichmädchen

Beispiele:

[1] „An der Prenzlauer Straße vor der kleinen Konditorei stand eine Gruppe Straßenmädchen unter Schirmen und versperrte die Passage.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Straßenmädchen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Straßenmädchen
[*] canoonet „Straßenmädchen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStraßenmädchen
[*] The Free Dictionary „Straßenmädchen
[1] Duden online „Straßenmädchen
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 2521, Artikel „Mädchen“, dort auch „Straßenmädchen“

Quellen:

  1. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz. Die Geschichte vom Franz Biberkopf. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1965, ISBN 3-423-00295-6, Seite 178. Erstveröffentlichung 1929.