Sozi

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sozi (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Sozi

die Sozis die Sozen

Genitiv des Sozis

der Sozis der Sozen

Dativ dem Sozi

den Sozis den Sozen

Akkusativ den Sozi

die Sozis die Sozen

Worttrennung:

So·zi, Plural 1: So·zis, Plural 2: So·zen

Aussprache:

IPA: [ˈzoːʦi]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, häufig abwertend: Mitglied einer sozialistischen oder sozialdemokratischen Partei, von den Grundsätzen des Sozialismus oder der Sozialdemokratie überzeugter Mensch

Synonyme:

[1] Sozialist, Sozialdemokrat

Beispiele:

[1] „Aber jetzt hätten die meisten Sozen am liebsten ein bewährtes bundesrepublikanisches Modell mit vertrauten Kräften aus FDP und Grünen.“[1]
[1] „Die Chefin braucht im Ringen mit den doofen Sozen größtmöglichen Rückhalt.“[2]
[1] „Doch für die Sozis, die die schwedische Politik wie vergleichsweise wohl keine andere Partei in einem europäischen Land über Jahrzehnte hinweg geprägt haben, war es gleichzeitig das schlechteste Wahlergebnis seit 96 Jahren.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sozi
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sozi
[1] Duden online „Sozi
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Sozi“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Wörterbuch „Sozi
[*] canoo.net „Sozi
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSozi

Quellen:

  1. Markus Deggerich: Wahl in Berlin: Zieht Wowereit die rot-rote Karte?. In: Spiegel Online. 22. Oktober 2001, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 1. Februar 2013).
  2. Florian Güßgen: Jetzt ist Ruhe, eine trügerische. In: stern.de. 28. November 2006, ISSN 0039-1239 (URL, abgerufen am 1. Februar 2013).
  3. Reinhard Wolff: Die Sozis verlieren ihr Herzland. In: taz.de. 20. September 2010, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 1. Februar 2013).