Sozialdemokrat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sozialdemokrat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Sozialdemokrat die Sozialdemokraten
Genitiv des Sozialdemokraten der Sozialdemokraten
Dativ dem Sozialdemokraten den Sozialdemokraten
Akkusativ den Sozialdemokraten die Sozialdemokraten

Worttrennung:

So·zi·al·de·mo·krat, Plural: So·zi·al·de·mo·kra·ten

Aussprache:

IPA: [zoˈʦi̯aːldemoˌkʀaːt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Politik: Anhänger der Sozialdemokratie, Anhänger oder Mitglied einer sozialdemokratischen Partei

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Adjektiv sozial und dem Substantiv Demokrat

Synonyme:

[1] umgangssprachlich, häufig abwertend: Sozi

Gegenwörter:

[1] Christdemokrat, Freidemokrat, Jungdemokrat, Nationaldemokrat

Weibliche Wortformen:

[1] Sozialdemokratin

Oberbegriffe:

[1] Demokrat

Beispiele:

[1] „Auch wenn das Staatsbild der Sozialdemokraten erheblichen Veränderungen unterlag und unterliegt, so lässt sich heute sagen, dass die Sozialdemokraten den Staat in der sozialen Hauptverantwortung sehen.“[1]
[1] „Aber im Zweifel sollte für Sozialdemokraten heute die Annahme gelten, dass die Verbesserung oder auch nur die Bewahrung des Erreichten ohne fortschreitende Veränderung undenkbar ist.“[2]
[1] „Sogar unter Sozialdemokraten gab es Verfechter eines Krieges gegen das zaristische Russland.“[3]
[1] „So gut standen die Sozialdemokraten schon lange nicht mehr da.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sozialdemokrat
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sozialdemokrat
[*] canoo.net „Sozialdemokrat
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSozialdemokrat
[1] The Free Dictionary „Sozialdemokrat
[1] wissen.de – Wörterbuch „Sozialdemokrat
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Sozialdemokrat“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Sozialdemokrat
[1] Duden online „Sozialdemokrat
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1566.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 976.

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Sozialdemokrat
  2. Matthias Platzeck: Zukunft braucht Herkunft. Deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, ISBN 978-3455501148, Seite 129.
  3. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 36.
  4. Andreas Hoidn-Borchers, Axel Vornbäumen: Das Duell. In: Stern. Nummer Heft 6, 2017, Seite 30-35, Zitat Seite 32.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Sozialdemokratie