Sommersonnenwende

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sommersonnenwende (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sommersonnenwende

die Sommersonnenwenden

Genitiv der Sommersonnenwende

der Sommersonnenwenden

Dativ der Sommersonnenwende

den Sommersonnenwenden

Akkusativ die Sommersonnenwende

die Sommersonnenwenden

[1] Beleuchtung der Erde zur Sommersonnenwende

Nebenformen:

Sommersonnwende

Worttrennung:

Som·mer·son·nen·wen·de, Plural: Som·mer·son·nen·wen·den

Aussprache:

IPA: [ˈzɔmɐˌzɔnənvɛndə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sommersonnenwende (Info), Lautsprecherbild Sommersonnenwende (Info)

Bedeutungen:

[1] Umkehr der Deklinationsbewegung der Sonne um den 21. Juni, der Zeitpunkt markiert den Sommeranfang, den Eintritt der Sonne in das Tierkreiszeichen des Krebses und damit den längsten Tag des Jahres

Abkürzungen:

[1] SSW

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Sommer und Sonnenwende

Synonyme:

[1] Solstitium

Gegenwörter:

[1] Wintersonnenwende

Oberbegriffe:

[1] Sonnenwende

Beispiele:

[1] Die Sommersonnenwende zählt in vielen Kulturen zu den Festtagen und spielt im Brauchtum eine große Rolle.
[1] „Im Mittelalter galt die heiße Quelle als heilkräftig und die Bewohner versammelten sich hier alljährlich zur Sommersonnenwende, um zu tanzen und zu feiern.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sommersonnenwende
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sommersonnenwende
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sommersonnenwende
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSommersonnenwende

Quellen:

  1. Jörg-Thomas Titz: InselTrip Färöer. Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld 2017, ISBN 978-3-8317-2904-3, Seite 53.