Siedepunkt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Siedepunkt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Siedepunkt

die Siedepunkte

Genitiv des Siedepunktes
des Siedepunkts

der Siedepunkte

Dativ dem Siedepunkt
dem Siedepunkte

den Siedepunkten

Akkusativ den Siedepunkt

die Siedepunkte

Worttrennung:

Sie·de·punkt, Plural: Sie·de·punk·te

Aussprache:

IPA: [ˈziːdəˌpʊŋkt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Siedepunkt (Info)

Bedeutungen:

[1] Physik: Temperatur, bei der ein reiner Stoff siedet, also beginnt gasförmig zu werden

Abkürzungen:

[1] Sdp.

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs sieden und dem Substantiv Punkt mit dem Gleitlaut -e-

Synonyme:

[1] Kochpunkt

Gegenwörter:

[1] Gefrierpunkt, Kondensationspunkt, Schmelzpunkt

Beispiele:

[1] Der Siedepunkt hängt vom Umgebungsdruck ab. Er ist auf dem Mount Everest niedriger als auf Meeresniveau.
[1] Der Siedepunkt stellt die Bedingungen dar, welche beim Phasenübergang eines Stoffes von der flüssigen in die gasförmige Phase vorliegen, was man als Sieden oder Verdampfen bezeichnet.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Siedepunkt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Siedepunkt
[1] canoo.net „Siedepunkt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSiedepunkt