Sensation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sensation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sensation

die Sensationen

Genitiv der Sensation

der Sensationen

Dativ der Sensation

den Sensationen

Akkusativ die Sensation

die Sensationen

Worttrennung:

Sen·sa·ti·on, Plural: Sen·sa·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [zɛnzaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Aufsehen erregendes emotionales Ereignis
[2] Medizin: subjektive, sinnliche Empfindung, Wahrnehmung

Herkunft:

In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts von französisch sensation → fr „Empfindung, Sinneseindruck“ entlehnt; die Bedeutung „Erregung, aufsehenerregendes Ereignis“ wurde im 18./19. Jahrhundert aus dem Französischen übernommen. Das französische Wort geht auf lateinisch sēnsātio → la „Empfinden, Verstehen“ zurück.[1]

Verkleinerungsformen:

Sensatiönchen

Unterbegriffe:

[1] Jahrhundertsensation, Sportsensation, Weltsensation
[2] Geruchssensation, Geschmackssensation, Lichtsensation

Beispiele:

[1] Dieser hohe Kauferlös war eine Sensation.
[1] „Wenn du dann abends das Kino oder das Theater in der Königgrätzer Straße verläßt, wo Čapeks »Aus dem Leben der Insekten« immer noch als die einzige Sensation gespielt wird, strecken sich dir halbe Arme und halbe Beine wie Querhölzer eines Tourniquets entgegen…“[2]
[2] Die Sensation eines Ereignisses kann sehr unterschiedlich sein.
[2] Die Patienten beschreiben die Sensation als Kribbeln, Ziehen, Reissen, Stechen, Spannen, manchmal sogar als eigentlichen Schmerz.

Wortbildungen:

[1] sensationell, Sensationsbedürfnis, Sensationsblatt, Sensationserfolg, Sensationsgier, Sensationshascherei, Sensationshunger, Sensationsjournalismus, Sensationslust, sensationslüstern, Sensationsmache, Sensationsmeldung, Sensationsnachricht, Sensationspresse, Sensationssieg, Sensationssucht

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sensation
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sensation
[1] canoo.net „Sensation
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSensation
[1, 2] Duden online „Sensation
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sensation

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Sensation.
  2. Egon Erwin Kisch: Die Verarmung und Bereicherung der Berliner Straßen. In: Aus dem Café Größenwahn. Klaus Wagenbach, Berlin 2013, ISBN 978-3-8031-1294-1, Seite 51-54, Zitat Seite 54. Datiert 1923.