Schnitzeljagd

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schnitzeljagd (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schnitzeljagd

die Schnitzeljagden

Genitiv der Schnitzeljagd

der Schnitzeljagden

Dativ der Schnitzeljagd

den Schnitzeljagden

Akkusativ die Schnitzeljagd

die Schnitzeljagden

Worttrennung:

Schnit·zel·jagd, Plural: Schnit·zel·jag·den

Aussprache:

IPA: [ˈʃnɪt͡sl̩ˌjaːkt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Spiel, bei dem die Mitspieler Hinweisen folgen oder Aufgaben lösen müssen, um eine Belohnung am Zielort zu finden

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Schnitzel und Jagd

Oberbegriffe:

[1] Jagd, Spiel

Beispiele:

[1] „Ganz im Sinne einer klassischen Schnitzeljagd können die Teilnehmer durch das Auffinden von zehn Orten und der Beantwortung von Bonusfragen zum Thema Energie und Wien Punkte sammeln.“[1]
[1] „Am Muttertag schickten wir Mama noch vorm Frühstück auf Schnitzeljagd.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Schnitzeljagd veranstalten, an einer Schnitzeljagd teilnehmen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Schnitzeljagd“, Seite 953.
[1] Wikipedia-Artikel „Schnitzeljagd
[1] Duden online „Schnitzeljagd
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schnitzeljagd
[1] canoo.net „Schnitzeljagd
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchnitzeljagd
[1] The Free Dictionary „Schnitzeljagd
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Schnitzeljagd

Quellen:

  1. „City Rallye”: Schnitzeljagd durch Wien. Russmedia Digital GmbH, 9. Juli 2013, abgerufen am 14. November 2017.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 468.