Süppchen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Süppchen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Süppchen

die Süppchen

Genitiv des Süppchens

der Süppchen

Dativ dem Süppchen

den Süppchen

Akkusativ das Süppchen

die Süppchen

Worttrennung:

Süpp·chen, Plural: Süpp·chen

Aussprache:

IPA: [ˈzʏpçən]
Hörbeispiele:
Reime: -ʏpçən

Bedeutungen:

[1] kleine Suppe

Herkunft:

Ableitung der Verkleinerungsform aus dem Substantiv Suppe, Subtraktionsfuge -e, Umlautung und mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -chen

Beispiele:

[1] Zum Mittag gab es ein Süppchen.
[1] „Horst Kumpel rutschte behende hin und her, machte Feuer im Kanonenofen, kochte ein Süppchen für uns beide, zauberte eine Schnapsflasche hervor.“[1]

Redewendungen:

[1] sein eigenes Süppchen kochen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Süppchen
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Süppchen
[*] canoonet „Süppchen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSüppchen
[1] The Free Dictionary „Süppchen
[1] Duden online „Süppchen
[1] wissen.de – Wörterbuch „Süppchen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Süppchen

Quellen:

  1. Edgar Hilsenrath: Der Nazi & der Friseur. Roman. 15. Auflage. dtv, München 2017, ISBN 978-3-423-13441-5, Seite 190. Zuerst 1977 erschienen.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Grüppchen, Püppchen, Söckchen
Anagramme: schüppen, Schüppen