Rosenblatt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rosenblatt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Rosenblatt

die Rosenblätter

Genitiv des Rosenblattes
des Rosenblatts

der Rosenblätter

Dativ dem Rosenblatt
dem Rosenblatte

den Rosenblättern

Akkusativ das Rosenblatt

die Rosenblätter

Worttrennung:

Ro·sen·blatt, Plural: Ro·sen·blät·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʁoːzn̩ˌblat]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Blatt einer Rose

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Rose und Blatt mit dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Blatt

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Rosenblatt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rosenblatt
[*] canoonet „Rosenblatt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Rosenblatt
[*] The Free Dictionary „Rosenblatt
[1] Duden online „Rosenblatt

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Rosenblatt
(Rosenblatt)
die Rosenblatt
(Rosenblatt)
die Rosenblatts
Genitiv des Rosenblatt
des Rosenblatts
Rosenblatts
der Rosenblatt
(Rosenblatt)
der Rosenblatts
Dativ dem Rosenblatt
(Rosenblatt)
der Rosenblatt
(Rosenblatt)
den Rosenblatts
Akkusativ den Rosenblatt
(Rosenblatt)
die Rosenblatt
(Rosenblatt)
die Rosenblatts
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Rosenblatt“ – für männliche Einzelpersonen, die „Rosenblatt“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Rosenblatt“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Rosenblatt“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Ro·sen·blatt

Aussprache:

IPA: [ˈʁoːzn̩ˌblat]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] deutschsprachiger Nachname, Familienname

Beispiele:

[1] „Auch Herr Rosenblatt kehrt als Angehöriger des alliierten Heeres nach Wien zurück und somit kann Bockerer eine Tarockpartie endlich wieder mit dem Satz »Ihr Blatt, Herr Rosenblatt!« eröffnen.“[1]

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Der Bockerer (Film)“ (Stabilversion)