Ries

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ries (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ das Ries die Ries die Riese
Genitiv des Rieses der Ries der Riese
Dativ dem Ries den Ries den Riesen
Akkusativ das Ries die Ries die Riese

Alternative Schreibweisen:

Rieß

Worttrennung:

Ries, Plural: Rie·se

Aussprache:

IPA: [ʀiːs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Mengeneinheit für Papierbogen, historisch und je nach Papiersorte unterschiedlich definiert, meist 500 Bogen

Abkürzungen:

[1] Rs

Herkunft:

aus dem Arabischen[Quellen fehlen]

Oberbegriffe:

[1] Papiermaß, Maßeinheit

Unterbegriffe:

[1] Neuries

Beispiele:

[1] „… in den Magazinen lagerten 10761 Ries bedruckten nebst 5329 Ries unbedruckten Papiers …“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ries (Papiermaß)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ries
[1] canoo.net „Ries
[1] Duden online „Ries (Papiermaß)

Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Artikel „Moretus“ von Karl Steiff in: Allgemeine Deutsche Biographie, Band 22 (1885), S. 224–226

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Ries
Genitiv (des Ries)
Ries’
Dativ (dem) Ries
Akkusativ (das) Ries

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Ries“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Ries, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʀiːs]
Hörbeispiele:
Reime: -iːs

Bedeutungen:

[1] durch einen Asteroideneinschlag entstandene Landschaft um die schwäbische Stadt Nördlingen

Synonyme:

[1] Nördlinger Ries

Oberbegriffe:

[1] Landschaft

Beispiele:

[1] Am Wochenende fahren wir ins Ries.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Nördlinger Ries
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ries“.
[1] canoo.net „Ries
[1] Duden online „Ries (Region)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Reis


Ries (Niederdeutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ de Ries
Objektiv den Ries

Worttrennung:

Ries, kein Plural

Bedeutungen:

[1] Nahrungsmittel: Reis

Beispiele:

[1] „De Anbo vun Koorn is een Markmol vun all olle Kulturen. […] In China weer dat de Ries, un in Amerika de Mais.“[1]
Der Anbau von Korn ist ein Merkmal von allen alten Kulturen. […] In China war das der Reis, und in Amerika der Mais.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Plattmakers-Wöörbook „Ries
[1] Johannes Sass: Kleines Plattdeutsches Wörterbuch. 16. Auflage. Wachholtz Verlag, Neumünster 1992, ISBN 3529049522, Seite 62

Quellen:

  1. Niederdeutscher Wikipedia-Artikel „Bueree

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ de Ries de Riesen
Objektiv den Ries de Riesen

Worttrennung:

Ries, Plural: Rie·sen

Bedeutungen:

[1] junger, dünner Ast

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Plattmakers-Wöörbook „Ries
[1] Johannes Sass: Kleines Plattdeutsches Wörterbuch. 16. Auflage. Wachholtz Verlag, Neumünster 1992, ISBN 3529049522, Seite 62