Relativum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Relativum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Relativum

die Relativa

Genitiv des Relativums

der Relativa

Dativ dem Relativum

den Relativa

Akkusativ das Relativum

die Relativa

Worttrennung:

Re·la·ti·vum, Plural: Re·la·ti·va

Aussprache:

IPA: [ʁelaˈtiːvʊm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Relativum (Info)
Reime: -iːvʊm

Bedeutungen:

[1] Linguistik: ein sich auf ein Substantiv oder Pronomen des übergeordneten Satzes beziehendes Pronomen; einleitendes Wort eines Relativsatzes

Herkunft:

von lateinisch pronomen relativum

Synonyme:

[1] bezügliches Fürwort, Relativpronomen, Relativ

Sinnverwandte Wörter:

[1] Beziehungswort, Bezugswort

Gegenwörter:

[1] Demonstrativum, Indefinitum, Interrogativum, Possessivum, Reflexivum, Reziprokum

Oberbegriffe:

[1] Pronomen, seltener und meist in älterer Literatur: Pronom

Beispiele:

[1] Die Funktion des Relativums besteht in einer Reorientierung auf einen zuvor verbalisierten Redegegenstand.
[1] Relativa können zum Beispiel die Form „was“, „wer“, „wie“ haben.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Relativum
[1] wissen.de – Wörterbuch „Relativum
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Relativum“ auf wissen.de (Synonyme: Relativ, Relativpronomen)
[*] Duden online „Relativum
[1] Meyers Großes Konversations-Lexikon; Band 16; Leipzig 1908; Seite 781–782; Stichwort Relativum; bei woerterbuchnetz.de und zeno.org
[1] Pierer's Universal-Lexikon, Band 14; Altenburg 1862; Seite 30; Stichwort Relativum; bei zeno.org.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Relation