Radom

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Radom (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Radom die Radoms
Genitiv des Radoms der Radoms
Dativ dem Radom den Radoms
Akkusativ das Radom die Radoms
[1] das weltweit größte Radom in Wachtberg

Worttrennung:

Ra·dom, Plural: Ra·doms

Aussprache:

IPA: [ʀaˈdoːm]
Hörbeispiele:
Reime: -oːm

Bedeutungen:

[1] Radartechnik: für elektromagnetische Wellen durchlässige, meist kuppelförmige Verkleidung aus Kunststoff, um Antennenanlagen vor Witterungseinflüssen und Windlast zu schützen

Herkunft:

von gleichbedeutend englisch radome, Kofferwort aus radar, „Radar“ und dome, „Kuppel“[1]

Oberbegriffe:

[1] Verkleidung

Beispiele:

[1] „Das Radom verschließt das Gehäuse und hat sehr geringen Einfluss auf die Radarsignalabstrahlungscharakteristik.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Radom“, Seite 877.
[1] Wikipedia-Artikel „Radom (Antenne)
[1] Duden online „Radom
[1] wissen.de – Wörterbuch „Radom
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Radom

Quellen:

  1. Duden online „Radom
  2. Hermann Winner, Stephan Hakuli, Gabriele Wolf (Herausgeber): Handbuch Fahrerassistenzssysteme. 2., korrigierte Auflage. Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden 2012, ISBN 978-3-8348-1457-9, Seite 166 (Google Books, abgerufen am 2. Mai 2013)

Ähnliche Wörter:

Radon