Rädelsführer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rädelsführer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Rädelsführer

die Rädelsführer

Genitiv des Rädelsführers

der Rädelsführer

Dativ dem Rädelsführer

den Rädelsführern

Akkusativ den Rädelsführer

die Rädelsführer

Anmerkung:

Ursprünglich führte der Rädelsführer eine Landsknechtsabteilung in einem Kreis (Rädlein) und später einen herrenlosen Trupp an.

Worttrennung:

Rä·dels·füh·rer, Plural: Rä·dels·füh·rer

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛːdl̩sfyːʁɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rädelsführer (Info)

Bedeutungen:

[1] abwertend: der Anstifter oder der Anführer eines Aufruhrs oder einer Verschwörung

Gegenwörter:

[1] Mitläufer

Weibliche Wortformen:

[1] Rädelsführerin

Oberbegriffe:

[1] Anführer, Person

Beispiele:

[1] Als Rädelsführer wurde er zu einer besonders hohen Strafe verurteilt.
[1] „In einem Strafprozess wurden 80 Weber zu Zuchthausstrafen verurteilt. Bis auf drei Rädelsführer wurden sie nach einem Jahr Haft begnadigt.“[1]

Wortbildungen:

Rädelsführerschaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Rädelsführer
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Rädelsführer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rädelsführer
[1] canoonet „Rädelsführer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRädelsführer
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 3461

Quellen:

  1. Bert-Oliver Manig: Weberaufstand vor 175 Jahren – Verzweifelter Aufruhr gegen den Frühkapitalismus. In: Deutschlandradio. 4. Juni 2019 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Kalenderblatt, Text und Audio, Dauer 04:59 mm:ss, URL, abgerufen am 4. Juni 2019).