Pus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Pus

die Pura

Genitiv des Pus

der Pura

Dativ dem Pus

den Pura

Akkusativ das Pus

die Pura

[1] am Hals austretendes Pus

Worttrennung:

Pus, Plural: Pu·ra

Aussprache:

IPA: [puːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Pus (Info)
Reime: -uːs

Bedeutungen:

[1] Medizin: viskoses, gelbliches Exsudat von Wirbeltieren zumeist bei Entzündungen

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen vom gleichbedeutenden Substantiv pus → la[1]

Synonyme:

[1] Eiter

Oberbegriffe:

[1] Exsudat

Beispiele:

[1] Eine submuköse entzündliche Flüssigkeitskollektion (Pus) entspricht einem Epiglottisabszess.[2]
[1] Die alte, vielverlachte Lehre von dem Pus bonum et laudabile entbehrt also keineswegs ganz der Begründung.[3]
[1] „Pus“ ist meist schon am ersten postoperativen Tag an einem Hypopyon oder nach Amotio-Operationen an einer diffusen Infiltration des Glaskörpers zu erkennen (…).[4]

Wortbildungen:

Adjektiv: purulent
Substantiv: Puruleszenz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Pus

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1125, Eintrag „Pus“.
  2. Mathias Cohnen (Herausgeber): Kopf-Hals-Radiologie. Georg Thieme Verlag, 2012, ISBN 9783131694911, Seite 229 (zitiert nach Google Books).
  3. F.J. Marchand: Der Process der Wundheilung. Рипол Классик, 1901, Seite 80 (zitiert nach Google Books).
  4. G.O.H. Naumann: Pathologie des Auges. Springer-Verlag, 2013, ISBN 9783642965005, Seite 119 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: ups