Exsudat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Exsudat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Exsudat

die Exsudate

Genitiv des Exsudats
des Exsudates

der Exsudate

Dativ dem Exsudat

den Exsudaten

Akkusativ das Exsudat

die Exsudate

Worttrennung:

Ex·su·dat, Plural: Ex·su·da·te

Aussprache:

IPA: [ɛkszuˈdaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Exsudat (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] Medizin: eine durch eine Entzündung verursachte Ausschwitzung von eiweißhaltigem Sekret aus Geweben
[2] Biologie, Botanik: eine Abscheidung von Flüssigkeit aus pflanzlichen Geweben
[3] Biologie, Zoologie: eine Drüsenabscheidung bei Insekten

Herkunft:

zu lateinisch exsudare → la, deutsch: "ausschwitzen"[1]

Sinnverwandte Wörter:

[*] Transsudat

Beispiele:

[1]
[2] „Saccharum“ nannten die Römer ein honigartiges Exsudat aus den Internodien in Indien und Arabien heimischer Bambusgewächse.[2]
[2] "Exsudate sind in der Regel lösliche, kurzkettige, organische Substanzen mit niedriger molarer Masse, z. B. organische Säuren oder Zucker."[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Exsudat (Medizin)
[2] Wikipedia-Artikel „Exsudation (Pflanze)
[1, 3] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 436, Eintrag „Exsudat“
[1] Duden, Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe. 8. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-04618-8 (Redaktionelle Leitung: Ulrich Kilian), Seite 285, Eintrag „Exsudat“
[2, 3] Michael Schmitt (Herausgeber): Lexikon der Biologie. In 10 Bänden. 1. Auflage. Herder, Freiburg im Breisgau/Basel/Wien 1983–1992, DNB 550880577, Band 3, Seite 247 f.
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Exsudat
[*] canoonet „Exsudat

Quellen:

  1. Duden, Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe. 8. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-04618-8 (Redaktionelle Leitung: Ulrich Kilian), Seite 285, Eintrag „Exsudat“
  2. nach: Helmut Genaust: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. Genehmigte Lizenzausgabe für Nikol Verlagsgesellschaft. 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Nikol Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg 2005, ISBN 3-937872-16-7, DNB 974410284, Seite 550, Eintrag „Sachharum“
  3. Wikipedia-Artikel „Exsudation (Pflanze)