Prometheus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prometheus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Eigenname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (der) Prometheus
Genitiv des Prometheus
(des) Prometheus’
Dativ (dem) Prometheus
Akkusativ (den) Prometheus
vergleiche Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Pro·me·theus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌpʀoˈmeːtɔɪ̯s]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] antike griechische Mythologie: einer der Titanen, Kulturstifter der Menschheit

Oberbegriffe:

[1] Titan

Beispiele:

[1] „Entstanden ist dabei nichts Geringeres als die Bewahrung des Feuers aus dem Geist des Prometheus.“[1]

Wortbildungen:

[1] Promethium

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Prometheus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Prometheus
[1] canoo.net „Prometheus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPrometheus
[1] Duden online „Prometheus

Quellen:

  1. Wolfram Goertz: Im Weinberg des Meisters. In: Zeit Online. 16. Dezember 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 11. September 2013).

Promēthe͡us (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Promēthe͡us -
Genitiv Promētheī
Promētheos
-
Dativ Promētheō -
Akkusativ Promētheum
Promēthea
-
Vokativ Promēthe͡u -
Ablativ Promētheō -

Worttrennung:

, Genitiv:

Bedeutungen:

[1] Mythologie: Prometheus

Herkunft:

von griechisch Προμηθεύς (Promētheús) → grc m

Beispiele:

[1]

Wortfamilie:

[1] Promēthēus, Promēthīdēs

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Prometheus
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „Prometheus“ (Zeno.org)
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „Prometheus