Prise

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prise (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Prise

die Prisen

Genitiv der Prise

der Prisen

Dativ der Prise

den Prisen

Akkusativ die Prise

die Prisen

Worttrennung:

Pri·se, Plural: Pri·sen

Aussprache:

IPA: [ˈpʁiːzə]
Hörbeispiele:
Reime: -iːzə

Bedeutungen:

[1] Menge eines feinkörnigen Materials, die ein Mensch zwischen zwei (drei) Fingern aufnehmen kann
[2] ein eingenommenes, übernommenes, gekapertes, besetztes Objekt
[3] Schnupftabak

Herkunft:

im 16. Jahrhundert von französisch prise → fr „von einem Freibeuter aufgebrachtes Schiff“ entlehnt; ab 18. Jahrhundert auch im Sinne von „kleine Menge von etwas“ verwendet. Verbalabstraktum zum französischen Verb prendre → fr „nehmen“.[1]

Beispiele:

[1] Fügen Sie nach dem Kochen eine Prise Salz hinzu.
[1] Wenn man dem Blumenkohl eine Prise Zucker hinzufügt, verliert er seinen kohligen Geschmack.
[2] „Das dritte japanische Schiff bedeutete für uns die beste Prise, denn es hatte Geld und eine große Menge ungemünztes Gold an Bord, um Waren wie die oben genannten einzukaufen.“[2]

Wortbildungen:

[2] Prisengeld, Prisengericht, Prisenkommando, Prisenordnung, Prisenrecht, Prisenverfahren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Prise
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Prise
[*] canoo.net „Prise
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPrise
[1] The Free Dictionary „Prise
[1, 2] Duden online „Prise

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Prise“, Seite 721.
  2. Daniel Defoe: Das Leben, die Abenteuer und die Piratenzüge des berühmten Kapitän Singleton. Verlag Neues Leben, Berlin 1985, ISBN -, Seite 175.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Entreprise, Reprise