Pissnelke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Padlock.svg
Aufgrund regelmäßigen Vandalismus musste die Seite Pissnelke leider vor Bearbeitungen durch nicht angemeldete und neue Benutzer geschützt werden. Diese Benutzer können die Seite zwar sehen, aber keine Änderungen daran vornehmen. Sie können jedoch über die Seite diskutieren oder eine Freigabe beantragen.

Pissnelke (Deutsch)

Substantiv, f

Singular

Plural

Nominativ die Pissnelke

die Pissnelken

Genitiv der Pissnelke

der Pissnelken

Dativ der Pissnelke

den Pissnelken

Akkusativ die Pissnelke

die Pissnelken

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Pißnelke

Worttrennung:

Piss·nel·ke, Plural: Piss·nel·ken

Aussprache:

IPA: [ˈpɪsˌnɛlkə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, derbe Beleidigung, Bezeichnung für eine weibliche Person, besonders für eine solche, die die (sexuellen) Erwartungen eines Mannes enttäuscht hat: Fotze

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs pissen und Nelke

Sinnverwandte Wörter:

[1] Fotze, Nutte, Flittchen

Beispiele:

[1] „Ich bleibe lieber für mich; mit dieser Kakerlake Paul und seiner aalglatten Pissnelke Daphne will ich nichts zu tun haben.“[1]
[1] „Hey du Pissnelke. Willst du ein paar aufs Maul?“[2]
[1] „Schleimfotze, Drecksloch, Pissnelke, Fickgrotte, Kackbratze, Dorfmatratze: Ich hasse dich! Töle, Schnepfe, Zicke, Stute, Kröte, Pute: Ich hasse dich! Stinkmöse, Bumsdose, Strichnutte, Fickflittchen, Fischritze, Drecksbitch: Ich hasse dich!“[3]

Übersetzungen

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „Pissnelke“
[1] Duden online „Pissnelke
[*] canoo.net „Pissnelke
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPissnelke

Quellen: