Maultasche

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maultasche (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Maultasche die Maultaschen
Genitiv der Maultasche der Maultaschen
Dativ der Maultasche den Maultaschen
Akkusativ die Maultasche die Maultaschen
[1] zwei Maultaschen in der Brühe

Nebenformen:

Maultascherl, Maultäschle

Worttrennung:

Maul·ta·sche, Plural: Maul·ta·schen

Aussprache:

IPA: [ˈmaʊ̯lˌtaʃə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Maultasche (Info), Lautsprecherbild Maultasche (Info)

Bedeutungen:

[1] schwäbisch, Gastronomie: schwäbische Mehlspeise, (meist mit Hackfleisch oder Spinat) gefüllter Nudelteig
[2] veraltete Bedeutung: Schlag in die untere Gesichtshälfte

Synonyme:

[1] schwäbisch (spätes 20. Jahrhundert): Herrgottsbscheißerle/Herrgottsbescheißerle

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ravioli, Tortellini, Tortelloni
[2] Backpfeife, Ohrfeige

Oberbegriffe:

[1] Gericht, Mehlspeise, Teigtasche
[2] Schlag

Beispiele:

[1] Maultaschen werden oft in der Brühe oder geschmälzt serviert.
[1] Der Schwabe isst an Gründonnerstag und Karfreitag traditionell Maultaschen.
[2] Wenn du nicht bald still bist, setzt es ein paar Maultaschen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] geschmälzte Maultasche, Maultasche in der Brühe

Wortbildungen:

Maultaschensuppe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Maultasche
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Maultasche
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMaultasche
[1, 2] Hermann Fischer, Wilhelm Pfleiderer: Schwäbisches Wörterbuch. In 6 Bänden. Laupp, Tübingen 1904–1936, DNB 560474512, Band 4, Seite 1547