Mahnung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mahnung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Mahnung die Mahnungen
Genitiv der Mahnung der Mahnungen
Dativ der Mahnung den Mahnungen
Akkusativ die Mahnung die Mahnungen

Worttrennung:

Mah·nung, Plural: Mah·nun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈmaːnʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mahnung (Info), Lautsprecherbild Mahnung (Info)
Reime: -aːnʊŋ

Bedeutungen:

[1] Erinnerung an etwas und gleichzeitig eine Aufforderung, etwas zu tun
[2] bestimmte und eindeutige Aufforderung eines Gläubigers an einen Schuldner, eine ausstehende Forderung zu begleichen

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs mahnen mit dem Ableitungsmorphem -ung

Synonyme:

[1] Rüge, Ermahnung
[2] Zahlungserinnerung

Beispiele:

[1] Auch in diesem Jahr wird im September der Tag der Mahnung stattfinden.
[1] „Wir schließen uns ihr, der Einschätzung wie der Mahnung, uneingeschränkt an.“[1]
[1] „Also würde er gedacht und alle Mahnungen in den Wind geschlagen haben.“[2]
[1] „Es hätte dieser Mahnung nicht bedurft.“[3]
[2] Wenn die rechtzeitige und vollständige Bezahlung des Bußgeldes ausbleibt, wird maximal zweimal eine Mahnung verschickt.
[2] „Gerät ein Teilnehmer mit der Zahlung der Teilnahmegebühr in Verzug, werden pro Mahnung Mahngebühren in Höhe von 5,- Euro erhoben.“[4]
[2] „Ich wischte den Hörer mit einer Mahnung vom Finanzamt trocken und nahm ihn ab.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] außergerichtliche, erste, zweite, letzte Mahnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Mahnung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mahnung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMahnung
[1, 2] The Free Dictionary „Mahnung
[1, 2] Duden online „Mahnung
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Mahnung
[2] wissen.de – Lexikon „Mahnung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Mahnung

Quellen:

  1. Andrea Schiewe, Jürgen Schiewe: Witzkultur in der DDR. Ein Beitrag zur Sprachkritik. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2000, ISBN 3-525-34025-7, Seite 5.
  2. Li Yü: Jou Pu Tuan (Andachtsmatten aus Fleisch). Ein erotischer Roman aus der Ming-Zeit. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1979 (übersetzt von Franz Kuhn), ISBN 3-596-22451-9, Seite 427. Chinesisches Original 1634.
  3. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben von Erich Loos, Band II. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 121.
  4. Ashtanga Yoga Center Dresden: Allgemeine Geschäftsbedingungen. Abgerufen am 3. September 2015.
  5. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 12. Englisches Original 1994.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Abmahnung, Anmahnung, Ermahnung