Leitplanke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leitplanke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Leitplanke

die Leitplanken

Genitiv der Leitplanke

der Leitplanken

Dativ der Leitplanke

den Leitplanken

Akkusativ die Leitplanke

die Leitplanken

[1] Leitplanke

Worttrennung:

Leit·plan·ke, Plural: Leit·plan·ken

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯tˌplaŋkə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Leitplanke (Info)

Bedeutungen:

[1] Sicherheitsbegrenzung einer Straßenaußenseite

Abkürzungen:

[1] Leitpl.

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs leiten und dem Substantiv Planke

Synonyme:

[1] Österreich: Leitschiene; Schutzplanke

Oberbegriffe:

[1] Verkehrsleiteinrichtung, Schutzeinrichtungen

Unterbegriffe:

[1] Mittelleitplanke

Beispiele:

[1] Wenn die Leitplanke meinen Wagen nicht aufgehalten hätte, wäre ich den Abgrund hinuntergestürzt.
[1] „Jenseits der linken Leitplanke endet hier Georgiens Hoheitsgebiet.“[1]
[1] „Als die Zugmaschine auf die Leitplanke aufschlug, nahm Paul noch wahr, wie sein Kopf auf die Konsole zuraste.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schutzplanke“ (Weiterleitung von Leitplanke)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leitplanke
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Leitplanke
[1] The Free Dictionary „Leitplanke
[1] Duden online „Leitplanke
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLeitplanke

Quellen:

  1. Walter Mayr: Mischas Traum. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 39, 2012, Seite 113-115, Zitat Seite 115.
  2. Rainer Heuser: Ein einmaliger Kontakt. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2019, ISBN 978-3-942303-83-5, Seite 56.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Kapitellen