Leichenschau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leichenschau (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Leichenschau

die Leichenschauen

Genitiv der Leichenschau

der Leichenschauen

Dativ der Leichenschau

den Leichenschauen

Akkusativ die Leichenschau

die Leichenschauen

[1] "Die Anatomie des Dr. Tulp", Rembrandt van Rijn, 1632 (Öl auf Leinwand)

Worttrennung:

Lei·chen·schau, Plural: Lei·chen·schau·en

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯çn̩ˌʃaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Leichenschau (Info)

Bedeutungen:

[1] Kriminologie, Rechtsmedizin: ärztliche Untersuchung eines Verstorbenen zur Feststellung des Todes, der Todesart und/oder der Todesursache

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Leiche und Schau sowie dem Fugenelement -n

Sinnverwandte Wörter:

[1] Leichenöffnung

Unterbegriffe:

[1] Autopsie, Nekropsie, Sektion, Obduktion

Beispiele:

[1] „Wir machen zuerst eine Leichenschau, suchen nach besonderen Kennzeichen, erstellen dann Röntgenaufnahmen der Zähne, dokumentieren den Zahnstatus in einem Interpol-Formular und nehmen schließlich Fingerabdrücke und DNA-Proben vom Gewebe.“[1]
[1] Eine Leichenschau ist in jedem Fall an einer vollständig entkleideten Leiche und unter Einbeziehung aller Körperregionen durchzuführen.

Wortbildungen:

[1] Leichenschauhaus

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Leichenschau
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Leichenschau
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leichenschau
[*] canoo.net „Leichenschau
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLeichenschau

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Leichenschmaus