Landwehr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Landwehr (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Landwehr die Landwehren
Genitiv der Landwehr der Landwehren
Dativ der Landwehr den Landwehren
Akkusativ die Landwehr die Landwehren
[1] Bayerische allgemeine Landesbewaffnung, 1814

Worttrennung:

Land·wehr·, Plural: Land·weh·ren

Aussprache:

IPA: [ˈlantˌveːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Landwehr (Info)

Bedeutungen:

[1] Reserveeinheit des Militärs
[2] leichte Grenzbefestigung

Herkunft:

Determinativkompositum aus Land und Wehr

Synonyme:

[1] Landsturm
[2] Landgraben, Landhege

Gegenwörter:

[1] Berufssoldat

Oberbegriffe:

[1] Miliz, Reserveeinheit
[2] Grenzbefestigung

Beispiele:

[1] Die Landwehr ist nicht stark, aber tapfer.
[1] „Während der Napoleonischen Kriege entschloss man sich zur Schaffung einer Landwehr als dauernde und allgemeine Einrichtung zur Ergänzung der regulären Armee […].“[1]
[2] Unsere Stadt ist durch eine Landwehr geschützt.

Wortbildungen:

Landwehrinfanterie, Landwehrkavallerie, Landwehrstraße


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Landwehr (Militär)
[2] Wikipedia-Artikel „Landwehr
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Landwehr
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Landwehr
[1] The Free Dictionary „Landwehr
[1, 2] Duden online „Landwehr

Quellen:

  1. Wien Geschichte Wiki: Landwehr, Version vom 24. Juli 2014