Lächeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lächeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Lächeln die Lächeln
Genitiv des Lächelns der Lächeln
Dativ dem Lächeln den Lächeln
Akkusativ das Lächeln die Lächeln
[2] ein nettes Lächeln
[2] ein zurückhaltendes Lächeln

Worttrennung:

Lä·cheln, Plural: Lä·cheln

Aussprache:

IPA: [ˈlɛçl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lächeln (Info)
Reime: -ɛçl̩n

Bedeutungen:

[1] der Vorgang, bei dem gelächelt wird
[2] das Ergebnis von [1]

Herkunft:

[1, 2] Substantivierung zu lächeln, weiters siehe dort

Synonyme:

[1, 2] Grinsen

Oberbegriffe:

[1] Gesichtsregung
[2] Gesichtsausdruck

Unterbegriffe:

[2] Äginetenlächeln, Kurtisanenlächeln

Beispiele:

[1] „Ich hatte Mühe, ein Lächeln zu unterdrücken.“[1]
[2] „Als sie in ihrem neuen, feschen Kostüm in die schmale Thüröffnung trat, ein Lächeln auf dem frischen, rosigen Gesicht, da verschwanden Bornsteins Beklommenheit, sein Unmut im Augenblick wieder. Wahrhaftig, das Mädel war so reizend, dass man sich schlimmsten Falles schon ein paar Unbequemlichkeiten um seinetwillen aufhalsen konnte.“[2]
[2] „Danach wich jegliche Verkrampfung aus ihrem Gesicht und ein engelhaftes Lächeln legte sich auf ihr vollkommen entspanntes Gesicht.“[3]
[2] „Sie nickte und brachte in kleines Lächeln zustande.“[4]
[2] „Und dann ist da ja auch, sehr bedeutsam, ein großer biographischer Unterschied: das Lächeln bei Neugeborenen ist lange vor dem Lachen da – auch wenn oft schon etwas als Lächeln gedeutet wird, was noch kaum eines ist.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] mit Adjektiv: aufgesetztes Lächeln (Lautsprecherbild Audio (Info)), bezauberndes Lächeln (Lautsprecherbild Audio (Info)), ein entwaffnendes Lächeln (Lautsprecherbild Audio (Info)), ein entzückendes Lächeln (Lautsprecherbild Audio (Info))

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Lächeln
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lächeln
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLächeln
[1, 2] The Free Dictionary „Lächeln

Quellen:

  1. Anstandsbüchlein für junge Mädchen, Regensburg: Habbel 1908, S. 11086, zitiert nach dem DWDS
  2. Dora Duncker, Großstadt, Berlin: Eckstein 1900, S. 17667, zitiert nach dem DWDS
  3. Rainer Heuser: Ein einmaliger Kontakt. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2019, ISBN 978-3-942303-83-5, Seite 51.
  4. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 76. Englisches Original 2009.
  5. Hans-Martin Gauger: Na also, sprach Zarathustra. Neue Sprachwitze. C. H. Beck, München 2014, ISBN 978-3-406-65931-7, Seite 196.