Kundmachung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kundmachung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kundmachung

die Kundmachungen

Genitiv der Kundmachung

der Kundmachungen

Dativ der Kundmachung

den Kundmachungen

Akkusativ die Kundmachung

die Kundmachungen

Worttrennung:

Kund·ma·chung, Plural: Kund·ma·chun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈkʊntˌmaxʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kundmachung (Info)

Bedeutungen:

[1] süddeutsch, österreichisch, schweizerisch: öffentliche Bekanntgabe von bestimmten Informationen gegenüber einer ordnungsgemäßen Sache

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs kundmachen mit dem Derivatem -ung

Synonyme:

[1] Bekanntgabe, Veröffentlichung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Verkündung

Unterbegriffe:

[1] Hauskundmachung, Stellungskundmachung, Wahlkundmachung

Beispiele:

[1] Die Verordnung zur Müllabfuhr wurde per Kundmachung im Amtsblatt verlautbart.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kundmachung
[1] canoonet „Kundmachung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKundmachung