Koreakrieg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koreakrieg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Koreakrieg
Genitiv des Koreakriegs
des Koreakrieges
Dativ dem Koreakrieg
Akkusativ den Koreakrieg

Worttrennung:

Ko·rea·krieg, kein Plural

Aussprache:

IPA: [koˈʀeːaˌkʀiːk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] von 1950 bis 1953 dauernder bewaffneter Konflikt zwischen dem kommunistischen Nordkorea und dem von UN-Truppen und den USA unterstützten Südkorea

Herkunft:

Determinativkompositum aus Korea (Halbinsel, auf der Nord- und Südkorea liegen) und Krieg

Oberbegriffe:

[1] Krieg

Beispiele:

[1] „60 Jahre nach dem Ende der Kampfhandlungen im Koreakrieg herrscht immer noch Kriegszustand.“[1]
[1] „Dieser war im Koreakrieg nach den Bombardements als vermisst gemeldet worden, in Wirklichkeit aber nach Südkorea geflohen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Koreakrieg
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Koreakrieg
[*] canoo.net „Koreakrieg
[1] Duden online „Koreakrieg
[1] wissen.de – Lexikon „Koreakrieg
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKoreakrieg

Quellen:

  1. Stacheldraht auf dem Stadionzaun. In: Westfälische Nachrichten. (URL, abgerufen am 18. Juni 2010).
  2. Bandi; mit einem Vorwort von Thomas Reichart und einem Nachwort von Do Hee-Yoon: Der rote Pilz. [3. Juli 1993]. In: Denunziation. Erzählungen aus Nordkorea. 4. Auflage. Piper Verlag, München 2017 (Originaltitel: 고발, übersetzt von Ki-Hyang Lee aus dem Koreanischen), ISBN 978-3-492-05822-3, Seite 180.