Knacker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Knacker (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Knacker

die Knacker

Genitiv des Knackers

der Knacker

Dativ dem Knacker

den Knackern

Akkusativ den Knacker

die Knacker

Worttrennung:

Kna·cker, Plural: Kna·cker

Aussprache:

IPA: [ˈknakɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -akɐ

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, meist in Verbindung mit alt: alter Mann
[2] regionale Bezeichnung für unterschiedliche Wurstsorten
[3] jemand oder etwas, der oder das etwas (auf)knackt

Synonyme:

[1] Knaster, Kracher
[2] Knackwurst

Gegenwörter:

[3] Knackerin

Unterbegriffe:

[3] Autoknacker, Automatenknacker, Bankomatknacker, Geldschrankknacker, Kassenknacker, Kornknacker (übertr.), Nussknacker, Panzerknacker, Tresorknacker

Beispiele:

[1] Im Park sitzen immer die alten Knacker und füttern die Enten.
[1] „Die beiden alten Knacker sahen mich von der Seite an.“[1]
[2] Wir haben heute frische Knacker im Angebot.
[3] „Letzterer ist gar nicht so leicht freizulegen, da verbiegt sich mancher Knacker.“[2]
[3] „Die anderen Versicherer hingegen messen dem keine Bedeutung zu: Schliesslich öffnen Knacker die meisten Autos innert Sekunden.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] alter Knacker

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Knacker
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Knacker
[*] canoonet „Knacker
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKnacker
[1, 2] The Free Dictionary „Knacker
[1, 2] Duden online „Knacker

Quellen:

  1. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 39. Englisches Original 1994.
  2. Knacker. DWDS, 13. Dezember 2000, abgerufen am 29. März 2017 (HTML, Deutsch, aus Die Welt).
  3. Knacker. Wortschatz Lexikon Uni Leipzig, 22. Dezember 2010, abgerufen am 29. März 2017 (HTML, Deutsch, Beobachter).