Klopfer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Klopfer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Klopfer

die Klopfer

Genitiv des Klopfers

der Klopfer

Dativ dem Klopfer

den Klopfern

Akkusativ den Klopfer

die Klopfer

[1] ein Klopfer in Florenz
[2] ein Klopfer vor einer Mauer
[3] ein Klopfer auf einem Blatt
[5] Entstehung des Klopfens
[7] ein Klopfer vor weißem Hintergrund
BW

Worttrennung:

Klop·fer, Plural: Klop·fer

Aussprache:

IPA: [ˈklɔp͡fɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔp͡fɐ

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: "außen angebrachter Türbeschlag mit einem beweglichen Ring oder Schlegel, der auf einem darunter befestigten Knopf aufschlägt"[1]
[2] umgangssprachlich: "Haushaltsgerät zum Reinigen von Teppichen"[2]
[3] umgangssprachlich: Käfer mit einem zylindrischen Körper, wobei der Kopf meist unter einem Halsschild verborgen ist
[4] "Gerät, bei welchem ein Kolben mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Schlagplatte gefahren wird"[3]
[5] "bei Verbrennungsmotoren eine unkontrollierte Verbrennung oder eine Selbstentzündung des Kraftstoffes"[4]
[6] bestimmter Mitspieler des Kartenspiels Rommé
[7] Küchenwerkzeug, welches verwendet wird, um Fleischscheiben flachzuklopfen

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs klopfen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Synonyme:

[1] Türklopfer
[2] Teppichklopfer, Ausklopfer, Österreichisch: Pracker
[3] Klopfkäfer
[7] Fleischklopfer, Plattiereisen

Oberbegriffe:

[3] Käfer
[7] Küchenwerkzeug

Beispiele:

[1] Da der Klopfer zu leise ist, muss er ausgetauscht werden.
[1] „Wir kommen an einer verwitterten Holztür mit zwei Klopfern aus Eisen vorbei, einem rundlichen und einem spitzen.“[5]
[2] Der Klopfer wurde so oft benutzt, dass er irgendwann einfach zerbrach.
[3] Überall im Garten waren Klopfer zu finden.
[4] Der Klopfer wird nächste Woche routinemäßig ausgetauscht.
[5]
[6] Der Klopfer ist an der Reihe.
[7] Wir brauchen noch zwei zusätzliche Klopfer.

Wortfamilie:

klopfen, Schenkelklopfer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–6] Wikipedia-Artikel „Klopfer
[?] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Klopfer
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Klopfer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKlopfer
[1, 2, 7] The Free Dictionary „Klopfer
[1, 2] Duden online „Klopfer
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Klopfer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Klopfer

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Türklopfer
  2. Wikipedia-Artikel „Teppichklopfer
  3. Wikipedia-Artikel „Klopfer (Vibrationstechnik)
  4. Wikipedia-Artikel „Klopfen (Verbrennungsmotor)
  5. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 165.