Kindesmisshandlung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kindesmisshandlung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kindesmisshandlung die Kindesmisshandlungen
Genitiv der Kindesmisshandlung der Kindesmisshandlungen
Dativ der Kindesmisshandlung den Kindesmisshandlungen
Akkusativ die Kindesmisshandlung die Kindesmisshandlungen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Kindesmißhandlung

Worttrennung:

Kin·des·miss·hand·lung, Plural: Kin·des·miss·hand·lun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈkɪndəsmɪsˌhandlʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kindesmisshandlung (Info)

Bedeutungen:

[1] (körperliche oder seelische, seltener sexuelle) Misshandlung, die (von einem Erwachsenen) an einem Kind begangen wird

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Kind und Misshandlung mit dem Fugenelement -es

Sinnverwandte Wörter:

[1] Kindesmissbrauch

Oberbegriffe:

[1] Misshandlung

Beispiele:

[1] »Weil das Verbrechen in den eigenen vier Wänden verübt wird und die Kinder zu klein sind, um sich zu äußern, ist die Dunkelziffer bei Kindesmisshandlung besonders hoch.«[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kindesmisshandlung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kindesmisshandlung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kindesmisshandlung
[1] The Free Dictionary „Kindesmisshandlung
[1] Duden online „Kindesmisshandlung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKindesmisshandlung
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kindesmisshandlung

Quellen:

  1. Annabel Wahba: Er nannte ihn Papa. Der kleine Daniel aus Berlin stirbt, weil der neue Freund seiner Mutter ihn geschlagen hat. Das Jugendamt hat lange versucht, Daniel zu beschützen. Warum konnte ihn niemand retten?. In: Zeit Online. Nummer 16/2014, 10. April 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 26. März 2018).