Ketchup

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ketchup (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Ketchup das Ketchup

die Ketchups

Genitiv des Ketchup
des Ketchups
des Ketchup
des Ketchups

der Ketchups

Dativ dem Ketchup dem Ketchup

den Ketchups

Akkusativ den Ketchup das Ketchup

die Ketchups

[1] ein Hot-Dog mit reichlich Ketchup

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Catchup, Ketschup

Worttrennung:

Ket·ch·up, Plural: Ket·ch·ups

Aussprache:

IPA: [ˈkɛt͡ʃap], auch: [ˈkɛt͡ʃʊp], [ˈkɛt͡ʃəp]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ketchup (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: Würzsoße mit den Grundbestandteilen Essig, Zucker und Tomaten

Herkunft:

von gleichbedeutend englisch: ketchup → en im 20. Jahrhundert entlehnt; über malaiisch kecap → ms;[1][2] von Amoy-Chinesisch (Hokkien, Min): kôechiap 茄汁 (Eierfruchtsoße) oder kê-tsiap 鮭汁 (Lachsfischsoße)

Gegenwörter:

[1] Chutney

Oberbegriffe:

[1] Tomatensoße, Gewürz

Unterbegriffe:

[1] Curryketchup, Gewürzketchup, Tomatenketchup

Beispiele:

[1] Mit Ketchup kann man sich leicht bekleckern.
[1] „Eine halbe Stunde später biss ich beherzt in einen Doppelwhopper, und Ketchup und Mayonnaise sammelten sich in meinem zotteligen Vagabundenbart“[3]
[1] „Als die Shrimps gar waren, schöpften sie sie mit der Kelle aus dem Kochkessel und legten sie auf Zeitungspapier, schälten sie dann mit der Hand und stippten sie in die mit Worcestershire und Ketchup angemachte Soße.“[4]

Wortbildungen:

Ketchupflasche

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ketchup
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ketchup
[1] The Free Dictionary „Ketchup
[1] Duden online „Ketchup
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 11., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04061-2, DNB 1063360641
[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Vollständige Ausgabe mit dem amtlichen Regelwerk. 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08514-6 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner), Seite 384
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Ketchup“ auf wissen.de
[*] wissen.de – Wörterbuch „Ketchup
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Ketchup
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKetchup

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 485.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 711.
  3. Markus Maria Weber: Ein Coffee to go in Togo. Ein Fahrrad, 26 Länder und jede Menge Kaffee. 2. Auflage. Conbook Medien, Meerbusch 2016, ISBN 978-3-95889-138-8, Seite 171.
  4. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 146. Englisches Original 1970.


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

catch up