Isegrim

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Isegrim (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Isegrim

die Isegrime die Isegrims

Genitiv des Isegrims
des Isegrim

der Isegrime der Isegrims

Dativ dem Isegrim

den Isegrimen den Isegrims

Akkusativ den Isegrim

die Isegrime die Isegrims

[2] ein heulender Isegrim

Worttrennung:
Ise·grim, Plural 1: Ise·gri·me, Plural 2: Ise·grims

Aussprache:
IPA: [ˈiːzəɡʁɪm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Isegrim (Info)

Bedeutungen:
[1] Eigenname des Wolfes in der Fabel „Reineke Fuchs“ und anderen Erzählungen
[2] übertragen: Säugetier der Art Canis lupus
[3] veraltend, abwertend: mürrische, übellaunige, abweisende Person

Synonyme:
[2] Wolf
[3] Griesgram

Oberbegriffe:
[1] Fabelwesen
[2] Raubtier, Säugetier, Wildtier

Beispiele:
[1] „Muß ich nach Rom, so laufen Weib und Kind Gefahr an Leben und Leib; Denn Isegrim schont ihrer nicht, Wenn er sie in die Klauen kricht;“[1]
[2] „Der umstrittenste Rückkehrer ist und bleibt der Wolf. Isegrim ist inzwischen bis an die Stadtgrenze Dahlen-Oschatz vorgedrungen.“[2]
[3] „Du bist 'n richtiger Isegrim.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Isegrim
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Isegrim
[*] canoonet „Isegrim
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Isegrim
[1] The Free Dictionary „Isegrim
[1–3] Duden online „Isegrim

Quellen:

  1. Dietrich Wilhelm Soltau: Reineke der Fuchs. Verlag von Herold und Mahlstab, Lüneburg 1830, Seite 153
  2. Christian Kunze: Tierpark Oschatz macht Platz für Rückkehrer. In: Leipziger Volkszeitung. 11. Dezember 2016, abgerufen am 11. Dezember 2016.
  3. Multatuli: Die Abenteuer des kleinen Walther. Band 2, J.C.C. Bruns, Seite 398 (Zitiert nach Google Books)