Honigkuchenpferd

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Honigkuchenpferd (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Honigkuchenpferd

die Honigkuchenpferde

Genitiv des Honigkuchenpferds
des Honigkuchenpferdes

der Honigkuchenpferde

Dativ dem Honigkuchenpferd
dem Honigkuchenpferde

den Honigkuchenpferden

Akkusativ das Honigkuchenpferd

die Honigkuchenpferde

[1] ein Honigkuchenpferd

Worttrennung:

Ho·nig·ku·chen·pferd, Plural: Ho·nig·ku·chen·pfer·de

Aussprache:

IPA: [ˈhoːnɪçˌkuːxənˌp͡feːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Honigkuchenpferd (Info), Lautsprecherbild Honigkuchenpferd (Info)

Bedeutungen:

[1] Gebäck aus Honigkuchen in der Form eines Pferdes

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Honigkuchen und Pferd

Oberbegriffe:

[1] Gebäck, Lebensmittel

Beispiele:

[1] In der Bäckerei gibt es heute Honigkuchenpferde zu kaufen.
[1] „Oma strahlte wie ein Honigkuchenpferd, als wir da waren, und Opa stellte fest, daß ich gewachsen sei.“[1]
[1] „Drei Minuten später trinken wir eine große Schorle und sehen zufrieden wie zwei Honigkuchenpferde aus.“[2]

Redewendungen:

grinsen wie ein Honigkuchenpferd = breit grinsen
sich freuen wie ein Honigkuchenpferd = begeistert sein, große Freude ausdrücken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Honigkuchenpferd
[1] Duden online „Honigkuchenpferd
[*] canoonet „Honigkuchenpferd
[1] The Free Dictionary „Honigkuchenpferd
[1] Deutsche Welle, Deutsch lernen - Wort der Woche: Hanna Grimm: Honigkuchenpferd. In: Deutsche Welle. 18. Januar 2009 (Text und Audio, Dauer 01:07 mm:ss, URL, abgerufen am 22. August 2018).

Quellen:

  1. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 270.
  2. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 310.